Raul Krauthausen - Aktivist

Blog

Ich möchte nicht geheilt werden!

Ich möchte nicht geheilt werden!

Warum ich ein Problem mit dem Begriff „Heilerziehungspflege“ habe - und mit den Folgen, die sich aus der Bezeichnung oftmals ergeben. Worte bewegen unsere Welt. Worte geben Sinn, bewerten, entwerten, gestalten, können Neues erschaffen und zerstören. Worte sind mächtig. Und deshalb können Bezeichnungen einen großen Unterschied machen. In diesem Zusammenhang finde ich den Begriff „Heilerziehungspflege“ äußerst problematisch. Warum das so ist, möchte ich im Folgenden erklären - und zur Diskussion anregen, wie wir gemeinsam vorurteilsfreie Sprache, Begriffe und damit auch wertschätzendes Verhalten entwickeln können. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Ein Plädoyer für eine vielfältige, inklusive Gesellschaft

Ein Plädoyer für eine vielfältige, inklusive Gesellschaft

Immer wieder erlebe ich es, dass Menschen in ihrem Alltag - auf der Straße, im Supermarkt, im Café - plötzlich innehalten, weil ihr Blick auf mich fällt. Plötzlich sind sie aus dem Konzept gebracht: Sie schauen neugierig, irritiert oder auch zuweilen offen voyeuristisch. Ich sehe die Fragezeichen in ihrem Gesicht: “Was hat er?”, “Ob er vielleicht Schmerzen hat?”, “Ist das eine Krankheit?”. Woher rührt diese defizitäre Sichtweise? Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face: Mischa Gohlke, Musiker

KRAUTHAUSEN – face to face: Mischa Gohlke, Musiker

Tags:

In der Sendung “KRAUTHAUSEN – face to face” lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Lasst endlich alle Menschen mit Behinderung wählen!

Lasst endlich alle Menschen mit Behinderung wählen!

Ist der Wahlrechtsausschluss zulässig? In sechs Wochen findet die Bundestagswahl statt – doch rund 85.000 Menschen dürfen nicht teilnehmen. Das Wahlgesetz schließt sie aus, da sie eine rechtliche Betreuung benötigen. Verbände üben Kritik. Weiterlesen →

Weiterlesen →

re:sponsive – die Webserie zur Bundestagswahl 2017

re:sponsive – die Webserie zur Bundestagswahl 2017

Acht Wochen lang bin ich im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland unterwegs. Um über eure Themen und eure Fragen zu reden. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Im Interview mit ZEIT Online: “Die Mehrheit der behinderten Menschen hat keine Chance”

Im Interview mit ZEIT Online: “Die Mehrheit der behinderten Menschen hat keine Chance”

Tags:

Menschen mit Behinderung schaffen den Sprung in den regulären Arbeitsmarkt in Deutschland fast nie, sagt Aktivist Raul Krauthausen. Der Fehler liege im Werkstattsystem. Menschen mit Behinderung schaffen den Sprung in den regulären Arbeitsmarkt in Deutschland fast nie, sagt Aktivist Raul Krauthausen. Weiterlesen →

Weiterlesen →

XING Talk #9: Raúl Krauthausen

XING Talk #9: Raúl Krauthausen

Ich kämpfe für Inklusion im Alltag und gegen Mitleid für Menschen mit Behinderung: Mit meinem Verein Sozialhelden e.V. möchte ich kreative Lösungen für ein besseres Miteinander entwickeln: Ideen wie der Wheelmap, einer interaktiven Online-Karte zum Finden und Markieren rollstuhlgerechter Orte. Dennoch bin ich kein „Vorzeige-Behinderter“, sondern eher Aktivist, der auf Missstände aufmerksam machen will. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Perspective Daily: »Ich wollte eigentlich nie Berufsbehinderter sein«

Perspective Daily: »Ich wollte eigentlich nie Berufsbehinderter sein«

Raúl Krauthausen stellt eine Frage, die Inklusion überflüssig macht: Wenn 10% der Bevölkerung behindert sind, warum ist dann nicht jeder Zehnte in deinem Freundeskreis ein Mensch mit Behinderung? Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face: Erwin Aljukic, Künstler

KRAUTHAUSEN – face to face: Erwin Aljukic, Künstler

Tags:

In der Sendung “KRAUTHAUSEN – face to face” lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Warum es nicht ausreicht, Inklusion zu wollen – Von der Bewusstwerdung zur Akzeptanz und Aktion

Warum es nicht ausreicht, Inklusion zu wollen – Von der Bewusstwerdung zur Akzeptanz und Aktion

Tags:

Inklusion ist etwas Gutes – dessen ist man sich in der Mehrheitsgesellschaft mittlerweile überwiegend einig. Allerdings sollte Inklusion besser nichts kosten und bloß keinen Aufwand machen. Denn dann wird es für viele “zu anstrengend” oder “zu teuer”. Chasa Chahine, Vorständin von “Autonom Leben e.V. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top
%d Bloggern gefällt das: