Raul Krauthausen - Aktivist

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Disability Mainstream?!

Mittwoch, 31. Januar 2018 von 18:15 bis 21:15

Disability Mainstream?! – über die Zielvorgabe Belange von Menschen mit Behinderung von einer marginalisierten gesellschaftlichen Sichtweise in eine allgemeine esellschaftliche Angelegenheit zu überführen

Der aus den Medien bekannte Raúl Aguayo-Krauthausen ist für einen Gastvortrag der Antidiskriminierungsreihe des AStAs eingeladen. Der Vortrag richtet sich an Studierende aller Fachbereiche und Interessierte. Für euch ist er wie immer ostenlos, jedoch nicht umsonst!

Wir befinden uns zu einer Zeit, in der viele Staaten, Einrichtungen und Menschen an Menschenrechten und einer inklusiven Gesellschaft arbeiten. Unsere Universität als ein Ort der (u.a.) Lehrer*innen- Bildung steht so im Zentrum des Diskurses über Inklusion. Und heißt Inklusion nicht schließlich auch, dass jeder von uns ein Recht darauf hat?

Raúls Vortrag wird euch die Idee des „Disability Mainstream“ aufzeigen – ein in Deutschland (noch) ziemlich unbekannter Begriff. An diesem Abend wird es also um die Zielvorgabe gehen, dass die Belange von Menschen mit Behinderung von einer arginalisierten gesellschaftlichen Sichtweise in eine allgemeine gesellschaftliche Angelegenheit überführt werden. Und dabei wollen wir das Thema „Behinderung“ dahin tragen, wo es bisher noch so gut wie gar nicht gedacht wurde: Im Mainstream. Anschließend gibt es den Raum um Fragen zu stellen, Diskurse zu eröffnen und sich auszutauschen.

Raúl ist 1980 in Peru geboren und lebt heute in Berlin. Sein weites Zuhause ist das Netz. Dort twittert, bloggt und postet er über die Dinge, die ihn bewegen. Mal humorvoll, mal ernst und mal mit spitzer Zunge. Er studierte Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation und Design Thinking. Gemeinsam mit weiteren Mitstreiter*innen gründete er mit SOZIALHELDEN e.V. und AbilityWatch e.V. zwei gemeinnützige Vereine und setzt sich dort als Aktivist, Redner und Berater für Inklusion und Barrierefreiheit ein. 2013 erhielt er für sein Engagement das Bundesverdienstkreuz am Bande. Unter dem Titel „Dachdecker wollte ich eh nicht werden“ erschien Anfang 2014 seine Autobiographie. Für die abm moderiert er in Zusammenarbeit mit Suse Bauer (Redaktion) seit 2015 mit KRAUTHAUSEN – face to face eine eigene regelmäßige Talksendung zu den Themen Kultur und Inklusion. Gemeinsam entwickeln und arbeiten sie seitdem an Web- Videoproduktionen u.a. für ze.tt, das ZDF, den Sozialverband Deutschland und die Bundeszentrale für politische Bildung.

http://raul.de/blog/

Bei Fragen oder Anmerkungen schreibt gerne eine Mail an barrierefreiheit@asta-hildesheim.de.

Details

Datum:
Mittwoch, 31. Januar 2018
Zeit:
18:15 bis 21:15
Webseite:
https://www.facebook.com/events/1395712413884727

Veranstaltungsort

AStA Uni Hildesheim
Universitätsplatz 1
Hildesheim, 31141 Germany

Veranstalter

AStA Uni Hildesheim

Events oder Konferenzen, auf denen es nur männliche Sprecher oder Vortragsredner gibt, möchte ich in Zukunft nicht mehr besuchen.
Wenn Sie auf der Suche nach Expertinnen oder Sprecherinnen für Ihre Veranstaltung sind, empfehle ich Ihnen einen Blick in die Datenbank von London Speaker Bureau oder von speakerinnen.org.
Für eine barrierefreie Kommunikation mit den Teilnehmer*innen und Gästen Ihrer Veranstaltung, empfiehlt es sich, die Veranstaltung in Gebärdensprache dolmetschen zu lassen. Der Bundesverband der GebärdensprachdolmetscherInnen Deutschlands leitet Dolmetscher*innen-Anfragen an ihre Mitarbeiter*innen weiter.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie ihr Event inklusiver, barrierefreier und vielfältiger gestalten können, bietet Ihnen unsere Plattform Ramp-Up.me Tipps & Tricks.

Top
%d Bloggern gefällt das: