Raul Krauthausen - Aktivist

Newsletter: Über Gedanken zum neuen Schuljahr, verbotene Strohhalme, Mode für Behinderte und barrierefreies Wohnen. Vom 21. August 2018

Jeden Dienstag gibt es von mir kuratierte Links zu den Themen Inklusion und Innovation. Ihr könnt ihn auch als Newsletter abonnieren. Kein Spam. Versprochen! Hier gibt es die vergangenen Ausgaben.


Gedanken zum neuen Schuljahr

https://raul.de/allgemein/das-neue-schuljahr-beginnt-sprecht-mit-euren-kindern-ueber-das-thema-behinderung/

Liebe Eltern, nach der Sommerferienpause geht nun in Berlin die Schule wieder los. In einigen Bundesländern ist schon längst wieder Schulzeit, andere Bundesländer folgen etwas später. Für einige Kinder sind es die ersten Schultage und ihre Einschulung wird gefeiert, andere verlassen die Grundschule und wechseln auf die Oberschule, stellen die Weichen für ihre Zukunft, für manche SchülerInnen ist es das letzte Schuljahr und sie blicken Abschlussprüfungen entgegen. Auf jeden Fall bestimmt die Schule einen großen Teil des Lebens eurer Kinder. Inklusion spielt an den meisten Schulen eine immer größere Rolle, und so werden Eure Kinder wahrscheinlich MitschülerInnen oder LehrerInnen mit Behinderung begegnen. Wie damit umgehen?

 

Der letzte Strohhalm

https://raul.de/allgemein/der-letzte-strohhalm/

Umweltschutz ist gut und wichtig. Doch manche Ansätze sollten genauer geprüft werden, denn sie sind nicht zu Ende gedacht. Das Verbot von Plastikstrohhalmen ist ein Beispiel, wie gut gemeinter Aktionismus für Menschen mit Behinderungen zu riesigen Problemen führt.

 

Rollstuhlbasketball-WM 2018 – Medienangebote

https://leidmedien.de/aktuelles/rollstuhlbasketball-wm-2018-medienangebote/

Am 16. August startete die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft. Dabei spielen bis zum 26. August 16 Männer- und 12 Frauenmannschaften um die begehrtesten Titel nach den Paralympics im Behindertensport. Die insgesamt 96 Partien finden in der edel-optics.de Arena im Inselpark in Hamburg-Wilhelmsburg statt. Der Eintritt zu vielen Spielen ist frei.

 

Gratulation: 16 Jahre Kobinet-Nachrichten

https://kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/38563

Vor 16 Jahren wurde der Verein, der die kobinet-nachrichten betreibt, gegründet. Das macht deutlich, wie lange es die Akteure schon schaffen, fast täglich möglichst tagesaktuelle Nachrichten zu Behindertenfragen zu veröffentlichen.

 

Hamburger Stimme sucht ehrenamtliche Helfer

https://kobinet-nachrichten.org/de/1/nachrichten/38559

Seit fast 40 Jahren gibt es eine Hörzeitung für Menschen mit Seheinschränkung in Hamburg. Jetzt ist sie in Gefahr. Ehrenamtliche Hilfe wird dringend gesucht. Jede Woche neunzig Minuten das Wichtigste aus Hamburg hören: Das ist die Hörzeitung „Hamburger Stimme“. Eine Gruppe ehrenamtlich Aktiver sucht die Texte aus und liest sie vor, Menschen mit Seheinschränkung können sie im Internet oder auf CD abonnieren.

 

Fußballbundesliga mit Fingern lesen

https://www.blista.de/content/das-sportjahr-2018

Pünktlich zum Start der neuen Fußball-Bundesligasaison erscheint ein fast zweihundertseitiges Sonderheft in Blindenschrift mit vielen Daten und Fakten zur 1. 2. und 3. Liga.

 

„Was, du interessierst dich für Mode?“

https://missy-magazine.de/blog/2018/07/05/was-du-interessierst-dich-fuer-mode/

Menschen mit Behinderung existieren als Zielgruppe in der Modebranche nicht. Das ändert sich nur langsam. Ein Artikel von Ninia LaGrande.

 

Hobbyquerschnitt-Podcast Folge 22 mit Frank Rennhack

https://www.hobbyquerschnitt.de/2018/08/14/episode-22-frank-rennhack/

Der „Hobbyquerschnitt“ hat Frank Rennhack auf der IRMA getroffen, als beide auf dem Stand eines Autoumbauers waren. Eher Zufällig ergab sich dann, wer da eigentlich vor wem stand. Frank Rennhack spielt sehr erfolgreich Sledge-Eishockey und erzählt im Podcast, wie es dazu kam.

 

So tickt Anne Gersdorff

https://www.rehacare.de/cgi-bin/md_rehacare/lib/pub/tt.cgi/So_tickt_Anne_Gersdorff.html?oid=50098&lang=1&ticket=g_u_e_s_t&src=Gersdorff_1

Inklusion und Arbeit sind ihre Themen – die Aktivistin Anne Gersdorff ist studierte Sozialarbeiterin und beruflich als Integrationsberaterin tätig. Die Berlinerin nimmt sich selbst nicht so ernst und würde gern ein bis zwei Zeitreisen machen. Wem sie ihr humanistisches Menschenbild verdankt, was sie politisch gern ändern würde und wohin ihre Traumreise gehen soll, erzählt sie den MacherInnen von REHACARE.

 

Orientierung im Regen

https://lydiaswelt.com/2018/08/19/orientierung-im-regen-mit-sehbehinderung/

Regen verändert die Geräusche so, dass Lydia Zoubek es anstrengender findet, sich draußen im Straßenverkehr zu orientieren. Das Geräusch fahrender Autos auf nassem Asphalt scheint alles andere zu übertönen. Daher fühlt sie sich sicherer, wenn sie in der Mitte eines Bürgersteigs laufen kann…

 

Neue inklusive Klassenfahrten: Der Schlüssel zu nachhaltigem Lernen

https://www.news4teachers.de/2018/08/neue-klassenfahrten-der-schluessel-zu-nachhaltigem-lernen/

Wann bleibt das Gelernte am besten im Kopf? Dann vor allem, wenn wir ein besonderes Erlebnis damit verbinden. Wenn wir durch praktische Anwendung lernen. Und wenn wir gemeinsam etwas Neues ausprobieren. All diese Faktoren verbinden die norddeutschen Jugendherbergen in ihren neuen Programmen für Klassenfahrten. Sie bieten Schülern und Lehrern nachhaltiges Lernen und Spaß in einem.

 

KfW: Zuschüsse für barrierefreies Wohnen

https://www.haufe.de/immobilien/wirtschaft-politik/kfw-zuschuesse-fuer-barrierefreies-wohnen_84342_464458.html

Die staatliche Förderbank KfW vergibt wieder Zuschüsse für altersgerechte Umbauten. Die Zuschusshöhe beläuft sich auf 200 bis 6.250 Euro und geht von Mindestinvestitionskosten von 2.000 Euro aus.

 

Daten für die Nachhaltigkeit: Diese Städte wurden umweltfreundlich und barrierefrei

https://www.mobilegeeks.de/artikel/daten-fuer-die-nachhaltigkeit-diese-staedte-wurden-umweltfreundlich-und-barrierefrei/

Den Verkehr innerhalb von Städten zu optimieren ist ein wichtiges Element, um Umweltverschmutzung zu bekämpfen. 4 Städte zeigen, wie es geht.

 

Heute, 21. August um 19 Uhr in Berlin: Ausstellungseröffnung Adi Hoesle: „Ich male, also bin ich“

https://www.behindertenbeauftragter.de/DE/Kultur/Veranstaltungen/Veranstaltung_mit_Anmeldung/2018/20180724_Adi_Hoesle.html

Adi Hoesle ist bekannt als Konzeptkünstler, der sozusagen der Erfinder des „Brain Painting“ – also des Malens mit „der Kraft der Gedanken“ – ist. Interessant ist das Konzept unter anderem aus Perspektive von Menschen mit Behinderungen, die motorisch nicht in der Lage zu gestalten und so dennoch künstlerisch kommunizieren und tätig sein können. Teil der Ausstellung wird auch Angela Jansen sein, eine „Living Sculpture Performerin“, die eine Locked-In-Patientin ist. Für die Ausstellung im Kleisthaus ist das Format „I´m still present“ entstanden, das aus einer Live Performance und Modefotografien besteht. Die Ausstellung stellt die Frage nach dem Entstehungsort und auch der Autorschaft von Kunstwerken. Wenn der oder die Künstler_in nicht selbst „Hand anlegt“, sondern eine Maschine die Idee umsetzt, was bedeutet das für das Kunstwerk? Zum anderen soll auch die Frage der Selbstbestimmung und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen aufgeworfen werden.

 

Noch bis zum 26. August in Berlin: World Para Athletics European Championships

https://para-euro2018.eu/

Karten sichern für die Para Leichtathletik-EM, dem Wettbewerb der Athleten mit Behinderung, im Jahn-Sportpark, die in dieser Woche auf die Leichtathletik-EM im Olympiastadion folgt. Es gibt barrierefreie Plätze und Sanitäranlagen.

 

1. September in Berlin: Present – Die neue Tanztheaterperformance von UN-LABEL

http://un-label.eu/works/present-die-neue-tanztheater-performance-von-un-label-01-09-2018-pfefferberg-theater-berlin/

In Koproduktion mit dem Pfefferberg Theater präsentiert die internationale mixed-abled Un-Label Performing Arts Company ihre neue Tanztheater Performance PRESENT. Unter der Leitung des griechischen Regisseurs Costas Lamproulis erforschen die Schauspielerin Jana Zöll und die beiden Tänzer Dodzi Dougban und Wagner Moreira ausgehend von ihren individuellen Körperlichkeiten die Bedeutung von Gegenwart und Präsenz.

 

Bis zum 7. September bewerben: Kampagnen-Camp für junge Aktivist*innen

https://bridge-it.net/veranstaltungen/kampagnencamp/

Das KajA ist ein einwöchiges inklusives Kampagnen Camp für junge Aktivist*innen und diejenigen die es werden wollen. Dort könnt ihr neue Fähigkeiten rund um politische Aktionen, Projekte und Kampagnen entwickeln und genauso engagierte Jugendliche treffen. Es werden euch die Werkzeuge an die Hand gegeben, damit eure Projekte in der Zukunft erfolgreicher, inklusiver und schlagkräftiger werden.

 

Rosie Jones: ‚People feel awkward about disability so I always have jokes in my back pocket‘

https://www.theguardian.com/stage/2018/aug/17/rosie-jones-awkward-disability-jokes-edinburgh

The Bridlington-born standup is at Edinburgh with her debut show. She talks about surprising audiences, her sitcom and how her cerebral palsy lets her push boundaries

 

In Bali’s Deaf Village, Everyone Speaks Sign Language

https://www.vice.com/en_us/article/8gkjag/theres-a-village-in-bali-where-everyone-knows-sign-language-511

The people in Bengkala, Bali communicate in kata kolok, a type of sign language that’s unique to the area.

 

Video: The Last Taboo

https://vimeo.com/ondemand/thelastaboo

The Last Taboo tells the gripping and heart-warming story of six people with various physical disabilities and an able-bodied partner who was in a relationship with one of them. These individuals share their perspectives on intimacy, relationships and what their experiences have taught them about themselves. The Last Taboo asks us to to step outside of our comfort zones in order to reconsider our misconceptions regarding disability, identity, gender, attraction, beauty and sexuality.

 

In “Intelligent Lives” documentary, Chris Cooper takes on America’s shameful history of intel…

https://video.salon.com/m/FQEbrFN7/in-intelligent-lives-documentary-chris-cooper-takes-on-americas-shameful-history-of-intelligence-testing

Academy Award-winning actor Chris Cooper is sharing his family’s personal story with cerebral palsy and intellectual disabilities in a new documentary “Intelligent Lives,” that aims to reshape how we define intelligence and brings humanity and possibility to what once was a life sentence of isolation. Cooper serves as the narrator and an executive producer on the film, which follows three young adults with intellectual disabilities.

 

Inclusive Design: How More Accessible Tech Drives Innovation for Everyone

https://www.inverse.com/article/47973-toyota-innovation-challenge-accessibility-tech

“The short hand is that accessibility is almost like a workaround, a compliment to an existing solution or experience,” de los Reyes tells Inverse. “Inclusive design, from its genesis, looks and focuses on the user with an ability difference and designs for her or him, assuming it benefits everyone. You get accessibility for free, but it tends to produce a more universally useful and hopefully delightful experience.”

 

People with disability both liberated and left behind by today’s tech

https://www.computerworld.com.au/article/644728/people-disability-both-liberated-left-behind-by-today-tech/

Call for earlier involvement in design process, at human rights and technology event.

 

Will blind people use Braille in the future?

https://www.pri.org/stories/2018-08-08/will-blind-people-use-braille-future

Which tech innovation is actually helping? Which isn’t? How we comprehend the future effects when we live so breathlessly in the present?

 

In Touch, Assistive technology: Where are we going?

https://www.bbc.co.uk/programmes/b0b85m67

The lives of blind and visually-impaired people are being transformed by technology. But where are the changes heading?

 

HoloLens App Can Help Blind People Navigate

http://assistivetechnologyblog.com/2018/08/hololens-blind-people-navigate.html

HoloLens, Microsoft’s augmented reality headset that is yet to hit mass market, has several useful applications, one of which is helping blind people navigate.

 

6 ways virtual reality could transform the lives of disabled people

https://digileaders.com/6-ways-virtual-reality-could-transform-the-lives-of-disabled-people/

While many companies are using virtual reality (VR) as a fun marketing accessory, the technology also has the potential to enhance and assist the lives of disabled people in recovery, adventure and more. It can also help organisations understand the experience of disabled customers further and boost inclusivity. Is there a way you could use virtual reality within your organisation? These examples could stimulate some creative thinking for you and your team.

 

Multi-gym designed by a paraplegic for wheelchair users

http://ablemagazine.co.uk/multi-gym-designed-by-a-paraplegic-for-wheelchair-users/

Being in a wheelchair often causes permanent changes in strength, sensation and other body functions. The effects of this can be alleviated with exercise and physical activity. Exercise also reduces the risk of developing other chronic health problems.

 

Meet the GoBot

https://www.redpillinnovations.com/

A GoBOT is a Smart Assistive Mobility Device that enables participation in a variety of daily and recreational activities. By enhancing and expanding upon proven artificial intelligence systems, the GoBOT will enable PWLLP to control their movement through shifting their center of gravity and applying pressure to the GoBOT’s motor and balancing control sensors providing them the pleasure and neurological benefits of balance-based movement. The GoBOT can be transformed into different Modes depending upon the user’s specific needs, neurological and physical abilities.

 

Video: Sue Austin, Deep sea diving in a wheelchair

https://www.ted.com/talks/sue_austin_deep_sea_diving_in_a_wheelchair

When Sue Austin got a power wheelchair, she felt a tremendous sense of freedom — yet others looked at her as though she had lost something. In her art, she conveys the spirit of wonder she feels wheeling through the world. Includes thrilling footage of an underwater wheelchair that lets her explore ocean beds, drifting through schools of fish, floating free in 360 degrees.

 

Weitere Beiträge entstanden durch die Unterstützung zahlreicher Supporter auf SteadyHQ.com. Hier kannst auch du mich bei meiner Arbeit unterstützen: Unterstütze mich auf Steady

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: