Raul Krauthausen - Aktivist

Newsletter: Über Schonraumfallen, den Wahlrechtsausschluss behinderter Menschen und die Eloquenz der Gehörlosen. Inklusions-Newsletter vom 17.07.18

Jeden Dienstag gibt es von mir kuratierte Links zu den Themen Inklusion und Innovation. Ihr könnt ihn auch als Newsletter abonnieren. Kein Spam. Versprochen! Hier gibt es die vergangenen Ausgaben.


Die Schonraumfalle

https://raul.de/allgemein/die-schonraumfalle/

Ein Artikel von Suse Bauer und mir über die Mythen zur Inklusion und das Aufrechterhalten von Sondereinrichtungen für behinderte Menschen:
„Es ist mehr als offensichtlich, dass sich hier die Mehrheitsgesellschaft vor kritischer Selbstreflektion und Veränderung schützen will. Dass man die eigene Komfortzone nicht zugunsten von größerer Bildungsgerechtigkeit aufgeben möchte.

 

Die Digital Imagination Challenge

https://unitymedia-digitalimagination.de/de/

Die Digital Imagination Challenge geht in die zweite Runde! Die SOZIALHELDEN suchen zusammen mit dem Impact Hub Berlin und Unitymedia wieder nach innovativen technologischen Lösungen zum Abbau von Barrieren. Reicht eure Vorschläge noch bis zum 19. Juli ein!

 

Einigung zu Wahlrechtsänderung

https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/wahlrecht-grosse-koalition-will-menschen-mit-geistiger-behinderung-zu-wahlrecht-verhelfen/22789238.html

Nach jahrelangem Drängen der Behindertenverbände, der Behindertenbeauftragten, engagierten Abgeordneten und des Deutschen Instituts für Menschenrechte für die Abschaffung der Wahlrechtsausschlüsse scheint nun in der Regierungskoalition ein Durchbruch erzielt worden zu sein. Wie das Handelsblatt berichtet, ist nun Bewegung in die Diskussion gekommen, so dass die Wahlrechtsausschlüsse behinderter Menschen im Herbst für die Bundestags- und Europawahlen abgeschafft werden sollen.

 

Die Eloquenz der Gehörlosen

https://www.arte.tv/de/videos/067843-000-A/die-eloquenz-der-gehoerlosen/

Virginie ist in zwei Welten zu Hause, denn die gehörlose Frau beherrscht sowohl die Laut- als auch die Gebärdensprache. Sie hat sprechen gelernt, aber nie den Klang ihrer eigenen Stimme gehört. Mit viel Humor gibt sie Einblick in ihren Alltag als berufstätige Mutter, in dem ein startendes Flugzeug wie Vogelgezwitscher klingt.

 

Video: Besonders normal – Networker

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=74555

Michel Arriens wird nicht müde, sich auf Social Media und in seinem Blog für die Rechte behinderter Menschen einzusetzen. Seit über einem Jahr arbeitet er für die Petitionsplattform Change.

 

Alles auf die Bühne

https://www.zdf.de/gesellschaft/menschen-das-magazin/menschen—das-magazin-vom-14-juli-2018-100.html

Wir leben in einer medialen Gesellschaft. Doch was nicht Eingang in die Medien findet, wird häufig nicht wahrgenommen. So auch Schauspieler mit Behinderung.

 

Musikbeauftragte fordert mehr Inklusion in Clubs

https://www.deutschlandfunk.de/berlin-musikbeauftragte-fordert-mehr-inklusion-in-clubs.2849.de.html?drn:news_id=903989

Die Musikbeauftragte des Landes Berlin, Lucker, fordert mehr Barrierefreiheit in den Clubs und Konzerträumen der Hauptstadt.

 

Taubblinder Jurist Alexander Drewes arbeitet in der Kreisgeschäftsstelle München

https://www.vdk.de/bayern/pages/presse/vdk-zeitung/75212/inklusion_in_der_vdk-beratung

Alexander Drewes ist von Geburt an taubblind. Grund ist das Stickler-Syndrom, eine genetische Erkrankung, die unter anderem zu Augen- und Hörproblemen führen kann. Er kann fast nichts sehen und mit einem Hörgerät nur ganz schwach hören. Drewes hat einen Grad der Behinderung von 100 und das Merkzeichen „TBl“ für taubblind. Zur besseren Verständigung wird er von einer Assistentin unterstützt. Sie übersetzt ihm das gesprochene Wort per Lormen, einer Kommunikationsform für Taubblinde, bei der bestimmte Punkte auf der Hand innenfläche für Buchstaben stehen.

 

Arbeiten mit Behinderung

https://www.evangelisch.de/serien/150647/19-06-2018/arbeiten-mit-behinderung-serie-arbeitsmarkt-beeintraechtigung-benachteiligung-handicap-arbeitsleben

Bei der Jobsuche ist eine Behinderung oft ein Ausschlusskriterium. Trotz passender Qualifikation finden Schwerbehinderte häufig keine Stelle. Dabei muss eine Beeinträchtigung nicht zwingend ein Handicap sein, wie die Portraits von vier Beschäftigten zeigen.

 

Zu wenig schwerbehinderte Mitarbeiter: Viele Betriebe zahlen lieber Ausgleichsabgabe

https://www.news4teachers.de/2018/07/zu-wenig-schwerbehinderte-mitarbeiter-viele-betriebe-zahlen-lieber-ausgleichsabgabe/

Bei Betrieben mit mehr als 20 Mitarbeitern, muss einer davon schwerbehindert sein. Andernfalls wird die sogenannte Ausgleichsabgabe fällig. In Berlin steigen die Einnahmen aus dieser Abgabe um rund 30 Millionen Euro.

 

!nkA – Inklusive Ausbildung gelingt

http://www.inka-projekt.de/

Eine inklusive Ausbildung schafft die besten Chancen für einen erfolgreichen Start in das Berufsleben. Das ist die Idee hinter InkA – dem Inklusionsprojekt des UnternehmensForums zur gemeinsamen Ausbildung von Jugendlichen mit und ohne Behinderung. Knapp 40 Jugendliche haben über das 2013 gestartete Projekt eine Chance auf einen Zugang in den Arbeitsmarkt bekommen. Die ersten Ausbildungen sind inzwischen erfolgreich beendet – das Fazit: Inklusive Ausbildung gelingt!

 

“Inklusion ist ein leidenschaftliches Bekenntnis zu Vielfalt”

https://www.news4teachers.de/2018/07/inklusion-ist-ein-leidenschaftliches-bekenntnis-zu-vielfalt-aber-die-muessen-lehrer-auch-wollen-eine-streitschrift/

Das Bremer Verwaltungsgericht hat in dieser Woche ein bemerkenswertes Urteil zur Inklusion gefällt. Es wies die Klage einer Gymnasialleiterin gegen die Bildungsverwaltung, die sie zur Einrichtung einer inklusiven Klasse zwingen wollte, zurück. Zur Begründung befanden die Richter, dass der Direktorin, erstens, als Beamtin kein Klagerecht gegen eine solche Dienstanweisung zukomme und dass, zweitens, auch von einem Gymnasium ein zieldifferenter Unterricht erwartet werden könne. Letzteres berührt den Kern des Inklusionsstreits in Deutschland: Ist es Lehrern zuzumuten, auf die individuellen Lernbedürfnisse einer heterogenen Schülerschaft einzugehen? Im dritten Teil seiner Streitschrift vertritt unser Gastautor Prof. Hans Wocken dazu eine klare Position.

 

Die “Instant-Inklusion” ist gescheitert!

https://www.news4teachers.de/2018/07/die-instant-inklusion-ist-gescheitert-ein-lehrer-und-betroffener-vater-antwortet-auf-die-streitschrift-von-wocken/

„Erst kürzlich forderten die Lehrkräfte einer Kölner Gesamtschule, die Inklusion mangels Ressourcen wieder auszusetzen”, so berichtet Tillmann Nöldeke, selbst Lehrer an einer Gesamtschule – und Vater eines behinderten Kindes. Nöldeke ist zudem Autor eines Buches zum Thema. Und er hat eine Replik auf Wocken verfasst, Hier ist der erste Teil.

 

Video: Inklusions-Podcast mit Anne Gersdorff

https://inklusions-podcast.de/2018/07/12/inklusions-podcast-ipc11-mit-anne-gersdorff/

Im Internet gibt es phantastische BloggerInnen und AutorIinnen, die als behinderte Menschen großartige Projekte ins Leben gerufen haben. Auf http://raul.de/links gibt es eine kleine Sammlung. Meine heutigen Empfehlungen kommen von Constantin Grosch und Lydia Zoubek:

Anne Gersdorff erzählt von Ihrer Schullaufbahn zwischen Förderschule und Träume der Berufswahl, mit Constantin Grosch diskutiert sie über Alternativen und Möglichkeiten für Menschen mit Behinderungen auf dem Arbeitsmarkt. Sie fragen sich, was die Politik da eigentlich so alles verzapft.

 

Vom blind fliegen und behindert werden

https://lydiaswelt.com/2018/07/12/vom-blind-fliegen-und-behindert-werden/

Blinde Menschen werden immer wieder gern als hilflose Wesen dargestellt, für die alles gemacht und entschieden werden muss. Als Lydia Zoubek 1994 am Frankfurter Flughafen landete, holte sie eine Mitarbeiterin ab, die einen Rollstuhl mitbrachte. Sie bestand darauf, dass sie sich in eben diesen Rollstuhl setzte.

 

Moratorium für den Bluttest!

https://www.gen-ethisches-netzwerk.de/stellungnahmen/juli-2018/moratorium-fur-den-bluttest

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) hat seinen Abschlussbericht zur Testqualität der nichtinvasiven Bluttests auf Trisomie 21 veröffentlicht. Dazu und zu dem Verfahren des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), in dem über die Einführung der Tests in die Regelversorgung der gesetzlichen Krankenkassen entschieden wird, nimmt das „Gen-ethische-Netzwerk“ Stellung.

 

Verdolmetschung von Musik – Eine optische Täuschung?

https://pride-parade.de/die-parade/parade-2018/redebeitraege-2018/musikdolmetschen

Um Konzerte barrierefrei für taube Menschen zu organisieren werden DolmetscherInnen auf der Bühne eingesetzt. Diese stehen neben der Band auf der Bühne und verdolmetschen die Liedtexte. Das können ganz verschiedene Musikrichtungen sein, Oper, Hip Hop, etc.
Problematisch wird es wenn der/die DolmetscherIn hörend ist und über eine Minderheit spricht, der sie/er selbst nicht angehört. Damit werden Taube erneut an den Rand gedrängt.

 

20. Juli 2018: Barrierefreies Kurzfilmfestival „dotdotdot“ über Liebe und Behinderung

http://dotdotdot.at/programm/liebe-vielleicht/

Beim Programmschwerpunkt mit dem Titel „Liebe, vielleicht“ werden in verschiedenen Filmbeiträgen die Themen Liebe, Sexualität und Behinderung behandelt.

 

29. August 2018: Inclusion Infusion in Köln

https://c-o-pop.ticket.io/lqwk2kcp/l2pdtgw668/

Inclusion Infusion ist eine Eventreihe, die sich in etablierte Festivals einklinkt und dort barrierefreie Veranstaltungen einbindet. Die OrganisatorInnen arbeiten mit FestivalveranstalterInnen, Locations, KünstlerInnen, GebärdensprachdolmetscherInnen und den Communities der Menschen mit Behinderungen zusammen. Hier gibt’s noch Tickets.

 

31. August – 05. September 2018: IFA Berlin Führungen

https://b2c.ifa-berlin.de/EVENTS/Fuehrungen/

Aufgrund der starken Nachfrage in den letzten Jahren, bietet die IFA auch 2018 unter dem Motto “Reif für die IFA” Führungen für Senioren und Führungen für gehörlose & sehbehinderte Besucher an.

 

12.-14. November: Werkstatt-Tagung in Bad Boll: Empowerment horizontal gedacht

https://adis-ev.de/blog/2018/07/11/werkstatt-tagung-empowerment-horizontal-gedacht/

Die Tagung möchte Menschen zusammenbringen, die Erfahrungen im Bereich horizontaler und/oder intersektionaler Empowermentarbeit haben. An der Tagung wird es viel Raum geben, sich auszutauschen, neue Dinge auszuprobieren, Fragen und Hürden gemeinsam zu diskutieren und
weiterzuentwickeln. Anmeldeschluss ist am 29. Juli 2018. Die Räume der Tagung und Übernachtung sind barrierefrei. Die Tagung und die Unterbringung sind kostenlos.

 

Inklusion im eSports: Microsoft bringt Gaming zu den Paralympics

https://www.sport1.de/esports/2018/7/inklusion-im-esports-microsoft-bringt-gaming-zu-den-paralympics

Im Mai kündigte Microsoft einen Gaming-Controller für Menschen mit Behinderungen an. Nun möchte das Unternehmen eSports zu den Paralympics bringen.

 

PC-Spiele als Herausforderung und als Therapie für Menschen mit Behinderungen

https://www.heise.de/newsticker/meldung/Behinderte-nutzen-PC-Spiele-zum-Spass-als-Herausforderung-und-als-Therapie-4108733.html

Auch bei der Erforschung von Gaming-Gewohnheiten und -Präferenzen werden Menschen mit Einschränkungen vernachlässigt. Dabei sind sie eine wichtige Zielgruppe.

 

F1 Gets Inclusive With 1st Sportsperson With a Disability to Present Trophy at British Grand Prix

https://bluebadgestyle.com/2018/07/f1-gets-inclusive-1st-sportsperson-disability-present-trophy-british-grand-prix/

Nathalie McGloin made history at the Formula 1 British Grand Prix at Silverstone, as she became the first sportsperson with a disability to present a podium prize. Nathalie awarded the third place trophy to Kimi Räikkönen, after a thrilling race in 30 degree heat.

 

„In Darkness“ roundtable: How blindness is used as an abled acting choice

http://colorwebmag.com/2018/07/12/in-darkness-roundtable-how-blindness-is-used-as-an-abled-acting-choice/

What’s probably the least of all discussed is that abled actors playing disabled actors is offensive, especially since there are plenty of disabled actors who would love to show what they’ve got in Hollywood. In short, couldn’t a blind actress play Sofia?

 

Dwayne Johnson, Joaquin Phoenix, and a Disability Acting Debate

https://www.indiewire.com/2018/07/dwayne-johnson-joaquin-phoenix-disability-acting-debate-skyscraper-1201983627/?platform=hootsuite

They are just the latest two actors who — like many past Oscar winners — have been given roles that could have gone to disabled performers.

 

“The Wizard of Oz,” the Last Munchkin, and the Little People Left Behind

https://www.newyorker.com/culture/culture-desk/the-wizard-of-oz-the-last-munchkin-and-the-little-people-left-behind?mbid=social_facebook

For the hundred and twenty-four little people on the set of Munchkinland, “Oz” was a homecoming. For Jerry Maren, the central member of the Lollipop Guild, it was also a career maker.

 

Actor With Down Syndrome Starring In Movie With Shia LaBeouf

https://www.disabilityscoop.com/2018/07/13/actor-down-syndrome-shia-labeouf/25283/

Gottsagen, a 33-year-old Boynton Beach resident with Down syndrome, has worked alongside Hollywood notables Shia LaBeouf, Dakota Johnson and David Arquette, but when he’s not filming he can be found at the theater he’s worked at for about four years.

 

Living Alone Is Awesome, Even with My Disability

https://www.vice.com/en_us/article/j5vmwy/living-alone-is-awesome-even-with-my-disability

Growing up with cerebral palsy, I always thought having my own apartment was an impossible dream.

 

Accessible Travel guides

https://shop.lonelyplanet.com/categories/accessible-travel

The free collection of resources is designed to help you experience the joy and benefits of travel, no matter your access issue or disability. The Accessible Travel Online Resources PDF is the world’s largest list of online resources for accessible travel and features country-by-country information from national and local governments and tourism bodies.

 

If voice is the future of computing what about those who cannot speak or hear?

https://twitter.com/shekitup/status/1017072947624857605

Abhishek Singh used TensorFlow to make Amazon Alexa respond to sign language.

 

How the future of prosthetics is redefining humanity

https://www.theguardian.com/world/video/2018/jun/26/beyond-bionics-how-the-future-of-prosthetics-is-redefining-humanity-video

Bionic technology is removing physical barriers faced by disabled people while raising profound questions of what it is to be human. From DIY prosthetics realised through 3D printing technology to customised AI-driven limbs, science is at the forefront of many life-enhancing innovations.

 

Weitere Beiträge entstanden durch die Unterstützung zahlreicher Supporter auf SteadyHQ.com. Hier kannst auch du mich bei meiner Arbeit unterstützen: Unterstütze mich auf Steady

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutzerklärung. Kontakt

Zurück

%d Bloggern gefällt das: