Supergepoppte Megastars

Am kommenden Mittwoch startet die vierte Stafel von „Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL.
Grund genug sich zu fragen, was eigentlich aus all den anderen „Supergepoppten Megastars“ geworden ist.

Die einzigen, die in meinem Gedächtnis nachhaltige (negative) Erinnerungen hervorrufen sind die „No Angels“ (1. POPSTARS-Staffel 2000), welche sich inzwischen aufgelöst haben aber ein Comeback planen und, ja es tut mir wirklich leid, „Daniel Küblböck“ (1. DSDS-Staffel 2002).

Aber erinnert sich jemand noch an:

POPSTARS
Bro’Sis (2. Staffel 2001 – aufgelöst)
Overground (3. Staffel 2003)
Preluders (3. Staffel 2003 – aufgelöst)
nuPagadi (4. Staffel 2004 – aufgelöst)
– NEU: Monrose (5. Staffel 2006)

DSDS
Alexander Klaws (1. Staffel 2002)
Elli Erl (2. Staffel 2003)
Tobias Regner (3. Staffel 2005)

StarSearch
Martin Kesici (1. Staffel 2003)
Florence Joy Büttner (2. Staffel 2004)

Ok, wir wollen es nicht bei einer reinen verlinkung belassen.
Summa summarum ergeht es den meisten oben genannten Stars so, wie „Vanessa Jean Dedmon“.
Bitte wer? „Vanessa Jean Dedmon“ war die drittplatzierte der 3. DSDS-Staffel.

In einem Stern-Interview antwortet sie auf die Frage, wo Sie zuletzt aufgetreten ist:
„Bei Events von Coca-Cola und auf der Internationalen Funkausstellung. Und bei Neueröffnungen von Karstadt.“

Der Traum eines jeden Superstars!

« »
  1. Was da waren noch andere? Dieses Fernsehvormat hat doch nur den Auftrag die Quoten nach oben zu bringen. Aber das ist ja allgemein bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.