Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Inklusion gemeinsam gestalten – Barrierefreie Beteiligung im Sozialraum

Donnerstag, 12. September 2019 von 09:30 bis 16:00

Ganz herzlich möchten wir Sie zu unserem Fachtag an der Hochschule Düsseldorf am 12. September 2019 von 9:30 Uhr bis 16:00 Uhr einladen.

Dort möchten wird der Fragestellung nachgehen, wie alle Bewohnerinnen und Bewohner von den Möglichkeiten ihres Sozialraums profitieren können und wie dieser, ausgehend von den Bedürfnissen und Interessen einer vielfältigen Bewohnerschaft, partizipativ gestaltet werden kann.

Die UN-Behinderten-Rechts-Konvention fordert eine wirksame und umfassende Mitwirkung an der Gestaltung von öffentlichen Angelegenheiten für alle Menschen zu ermöglichen (Artikel 29). Jedoch haben gegenwärtig viele Menschen keine gleichberechtigten Zugänge zu Entscheidungsprozessen – ihre spezifischen Bedürfnisse werden nicht hinreichend berücksichtigt.

Einfachere Zugänge könnten dazu beitragen, dass sich mehr Menschen einbringen: Neben dem Einsatz von Gebärdensprache und Leichter Sprache sowie der Berücksichtigung von Kriterien der Barrierefreiheit können durch aktive Teilhabe nicht nur Mitbestimmungs-möglichkeiten gestärkt, sondern auch die subjektive Handlungsfähigkeit erweitert werden.

Von barrierefreien Zugängen und Nutzungsmöglichkeiten profitieren alle Bewohnerinnen und Bewohner des Sozialraums – Inklusion findet in sozialen Bezügen vor Ort statt!

Mit der Fachtagung laden wir Sie herzlich dazu ein, Potenziale und Begrenzungen von Inklusion im Sozialraum aus theoretischer wie auch aus praktischer Perspektive zu diskutieren und so Impulse für die eigene Praxis mitzunehmen.

Zielgruppe
Menschen mit und ohne Behinderung, die sich für die Themen Inklusion und Barrierefreiheit im Stadtteil interessieren. Selbsthilfegruppen und Professionelle aus allen Feldern der Behindertenhilfe, Vertreter aus der Politik und der kommunalen Verwaltung, sowie Firmen, Kirchen, Vereine, Stiftungen und Gruppen, die sich vor Ort sozial engagieren. Auch Studierende der Sozialen Arbeit und Rehabilitationswissenschaften sind herzlich willkommen

Wer ist dabei?

Wir freuen uns über tolle Grußworte, spannenden Referentinnen und Referenten sowie die Visualisierung der Veranstaltung. Viele Dank!

Raul Krauthausen (Sozialhelden e.V.)
Andreas Diederichs (In der Gemeinde leben gGmbH – Prokurist)
Hubert Hüppe (Behindertenbeauftragter der Bundesregierung von 2009 bis 2013)
Anke Müller (Landeshauptstadt Düsseldorf, stellvertretende Amtsleitung des Amtes für Soziales)
Thorsten Nolting (Diakonie Düsseldorf, Vorstandsvorsitzender)
Prof. Dr. Reinhold Knopp (Dekan Fachbereich Sozial – und Kulturwissenschaften Hochschule Düsseldorf)
Tobias Meier (Deutsches Institut für Community Organizing)
Prof. Dr. Albrecht Rohrmann (Universität Siegen)
Anna Elberg (Lebenshilfe Wohnen NRW gGmbH, Inklusion im Kreis Olpe)
Carolina Zibell (Aktion Mensch, Projektleiterin „Kommune Inklusiv“)
Prof. Dr. Anne van Rießen und Miriam Gilges (Hochschule Düsseldorf)
Christiane Andree (Sprecherin des Arbeitskreises „Bus und Bahn für ALLE“)
Martina Hankammer (Öffentlichkeitsarbeit Provinzial Rheinland AG) – angefragt
Christoph Gormanns (WHO Healthy City – Koordinator Gesunde Stadt Düsseldorf) – angefragt
Klaus Lorenz (Stiftung Herz und Hand für Wersten)
Tanja Sowinski (Caritasverband Düsseldorf, zentrum plus Wersten)
Nils Dolle (Landeshauptstadt Düsseldorf, Leiter der Bezirksverwaltungsstelle 9) – angefragt
Jürgen Paust-Nondorf (Sonderschulkonrektor Mosaikschule)
André Sole-Bergers (Lebenshilfe Kreis Viersen e. V., Projekt „Viersen für alle“)
Simone Fasse (Visualisierung durch Illustration)
Thilo Schmülgen (Fotos der Veranstaltung)
Team „Wir machen mit!“ und Benjamin Freese

Das Programm und alle Informationen zur Tagung finden Sie hier im Veranstaltungsheft (PDF).

Tagungsort
Hochschule Düsseldorf (HSD)
Fachbereich Sozial – und Kulturwissenschaften
Erdgeschoss, Gebäude 3 (grün)
Münsterstr. 156 , 40476 Düsseldorf

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Anmeldungen bitte an: info@igl-duesseldorf.de.

Organisatorisches
Die Fachtagung findet am 12. September 2019 statt und geht von 09:30 bis 16:00 Uhr. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Die anfallenden Kosten für das Mittagessen in der barrierefreien Mensa der Hochschule werden übernommen. Bitte teilen Sie uns mit, ob ein vegetarisches Essen gewünscht wird. Getränke und Pausensnacks werden ebenfalls angeboten.

Gerne würden wir die Veranstaltung fotografisch dokumentieren. Aus diesem Grund werden bei der Anmeldung vor Ort Einverständniserklärungen für Fotoaufnahmen ausliegen. Alle Teilnehmenden erhalten im Nachgang eine visuelle Tagungsdokumentation.

Wir werden die Sprecherinnen und Sprecher bitten, möglichst verständlich zu sprechen und Fremdwörter zu erklären. Gleichzeitig möchten wir die Teilnehmenden ermutigen, nachzufragen, wenn etwas nicht verständlich ist. Der Moderator unterstützt Sie dabei.

Am Fachtag können 80 Personen teilnehmen. Bitte denken Sie aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl daran, sich rechtzeitig anzumelden. Bitte organisieren Sie sich bei Bedarf selbst eine Unterkunft in Düsseldorf, gerne helfen wir dabei.

Der Tagungsort ist ein barrierefreier Hörsaal der Hochschule Düsseldorf mit angrenzenden Seminarräumen.

Der Fachtag wird vom inklusiven Quartiersprojekt „Wir machen mit!“ organisiert. Das Projekt wird durch die Aktion Mensch e. V. gefördert.

Details

Datum:
Donnerstag, 12. September 2019
Zeit:
09:30 bis 16:00
Website:
https://wirmachenmit.net/event/fachtag-inklusion-gemeinsam-gestalten-barrierefreie-beteiligung-im-sozialraum/

Veranstaltungsort

Hochschule Düsseldorf
Münsterstraße 156
Düsseldorf, 40476 Deutschland
+ Google Karte

Sie hätten mich gerne auf Ihrer Veranstaltung?
Wenden Sie sich einfach an The London Speaker Bureau Germany

Events oder Konferenzen, auf denen es nur männliche Sprecher oder Vortragsredner gibt, meide ich.
Wenn Sie auf der Suche nach Expertinnen oder Sprecherinnen für Ihre Veranstaltung sind, empfehle ich Ihnen einen Blick in die Datenbank von London Speaker Bureau oder von speakerinnen.org.

Für eine barrierefreie Kommunikation mit den Teilnehmer*innen und Gästen Ihrer Veranstaltung, empfiehlt es sich, die Veranstaltung in Gebärdensprache dolmetschen zu lassen.
Der Bundesverband der GebärdensprachdolmetscherInnen Deutschlands leitet Dolmetscher*innen-Anfragen an ihre Mitarbeiter*innen weiter.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie ihr Event inklusiver, barrierefreier und vielfältiger gestalten können, bietet Ihnen unsere Plattform Ramp-Up.me Tipps & Tricks.