Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Lesung: „Dachdecker wollte ich eh nicht werden!“

Sonntag, 5. Mai 2019 von 16:30 bis 19:00

Zum Abschluss der Vortragsreihe begrüßen wir Raúl Krauthausen in Wolfenbüttel. Der Berliner ist Inklusionsaktivist, studierter Kommunikationswirt, Geschäftsmann und Gründer der SOZIALHELDEN. Krauthausen arbeitet seit über 15 Jahren in der Internet- und Medienwelt, er fordert nachhaltig mehr Rechte für Menschen mit Behinderungen, eine größere Selbstbestimmung und eine Verbesserung ihrer Lebensumstände – vor allem außerhalb der etablierten Trägerstrukturen.

Im Jahr 2014 veröffentlichte er seine Biographie „Dachdecker wollte ich eh nicht werden. Das Leben aus der Rollstuhlperspektive“. Aus diesem Buch wird uns Krauthausen einige ausgewählte Passagen vorlesen und damit einen Einblick in sein Leben geben. Zudem ist ihm die gemeinsame Beschulung von Kindern eine Herzensangelegenheit – er wird uns Hintergründe zum neuen Kinofilm „Die Kinder der Utopie“ erläutern.

Wir laden vor und nach dem Vortrag dazu ein, miteinander ins Gespräch zu kommen. Es gibt Getränke und kleine Leckereien.

,
, Wolfenbüttel

Details

Datum:
Sonntag, 5. Mai 2019
Zeit:
16:30 bis 19:00
Website:
http://www.itz-drk.de/fileadmin/user_upload/pdf-s_fuer_den_Download/Vortragsreihe_Folder_web.pdf

Veranstaltungsort

Hörsaal und Foyer der Ostfalia Hochschule
Am Exer 11
Wolfenbüttel, 38302 Deutschland
+ Google Karte

Sie hätten mich gerne auf Ihrer Veranstaltung?
Wenden Sie sich einfach an The London Speaker Bureau Germany

Events oder Konferenzen, auf denen es nur männliche Sprecher oder Vortragsredner gibt, meide ich.
Wenn Sie auf der Suche nach Expertinnen oder Sprecherinnen für Ihre Veranstaltung sind, empfehle ich Ihnen einen Blick in die Datenbank von London Speaker Bureau oder von speakerinnen.org.

Für eine barrierefreie Kommunikation mit den Teilnehmer*innen und Gästen Ihrer Veranstaltung, empfiehlt es sich, die Veranstaltung in Gebärdensprache dolmetschen zu lassen.
Der Bundesverband der GebärdensprachdolmetscherInnen Deutschlands leitet Dolmetscher*innen-Anfragen an ihre Mitarbeiter*innen weiter.

Wenn Sie erfahren möchten, wie Sie ihr Event inklusiver, barrierefreier und vielfältiger gestalten können, bietet Ihnen unsere Plattform Ramp-Up.me Tipps & Tricks.