Die Macht des einfachen Wortes

Irgendwie werde ich den Verdacht nicht los, dass „Die da oben“ gerade etwas quotengeil daher reden. Klar es sind bald Wahlen und der Wähler wählt nicht mehr so wie er soll, aber das ganze wird für mich inzwischen doch etwas zu platt kommuniziert.

Stichwort Kapitalismuskritik:
ist der Welt geholfen, wenn sich die Politiker verbal gegenseitig mit ihren X-Punkte-Programmen unterbieten?
ein exemplarisches Beispiel:

Demnächst folgt das Ein-Punkte-Fazit frei nach Peter Scholl Latour: „Der Markt regelt alles! – Der Tod auch!!“

Vielleicht sollte die Debatte mal etwas fundierter geführt werden… Diesen Artikel zu lesen wäre schonmal ein Anfang.

« »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.