Raul Krauthausen - Aktivist

Blog

Mini-Rollstuhlrampe mit einem 3D-Drucker selber drucken.

Mini-Rollstuhlrampe mit einem 3D-Drucker selber drucken.

Als ich mir Mitte des Jahres einen 3D-Drucker von MakerBot kaufte, druckte ich Anfangs natürlich vor Allem Schlüsselanhänger und Smartphone-Hüllen zum Lernen und Ausprobieren.
Auf einschlägigen Plattformen wie zum Beispiel Thingiverse findet man so allerhand 3D-Modelle zum Nachdrucken. Beim Stöbern stieß ich dann auf den “Cupholder” für Rollstühle.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Über Geld spricht man nicht? Doch!

Über Geld spricht man nicht? Doch!

Über die unsichtbaren Barrieren in der Bürokratie und warum mein Weihnachtswunschzettel immer länger wird.
In der Vorweihnachtszeit wird mir immer wieder bewusst, dass es eigentlich nur einen Vorteil des Erwachsenen gegenüber dem Kind gibt, der besser ist: wenn ich mir Süßigkeiten im Laden kaufen will, dann kann ich das tun.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Mitten im Leben? – Der lange Weg zur Inklusion – 3sat

Mitten im Leben? – Der lange Weg zur Inklusion – 3sat

Menschen mit Behinderung sollen in allen gesellschaftlichen Bereichen gleichberechtigt teilhaben, von Anfang an. So sieht es die UN Behindertenrechtskonvention vor. Doch bis zur vollständigen Inklusion ist es noch ein weiter Weg, vor allem für Menschen mit einer schweren Behinderung. Anhand von vier Protagonisten wird aufgezeigt, welche gesellschaftlichen Herausforderung das bedeutet und welche Möglichkeiten die Betroffenene haben.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Gebt den Kindern das Kommando…

Gebt den Kindern das Kommando…

Seit dem Jahr 2011 wird der Nachhaltigkeitstag des Kinderkanals KiKA jährlich veranstaltet. Viele engagierte Kinder kommen seitdem zusammen, um Ideen und Forderungen für eine bessere Zukunft zu entwickeln. Die gesammelten Forderungen wurden in einer Zukunftsdeklaration an den Rat für nachhaltige Entwicklung und an die UNEP übergeben.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

“Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben…” – Die Deutsche Bahn und ihr Mobilitätsservice.

“Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erleben…” – Die Deutsche Bahn und ihr Mobilitätsservice.

Für einen Workshop im Rahmen des “Nachhaltigkeitstages des Kinderkanals” (Beginn 10:30 Uhr) im Maritim Hotel am Düsseldorfer Flughafen reiste ich heute, am Freitag, den 22.11. von Berlin Hbf nach Düsseldorf Flughafen Terminal mit der Bahn.

Zuvor buchte ich, wie gewohnt, am 17.11. via Telefon über die Mobilitätszentrale der Bahn eine Mobilitätshilfe für den ICE 946. Ein anderer Zug einen Tag vorher oder eine Stunde eher war nicht möglich, da die Rollstuhlplätze (es scheint nur einen zu geben) angeblich bereits belegt seien. Für mich ging also NUR NOCH dieser Zug. Schließlich musste ich um 10:30 da sein.

Am Telefon bestätigte man mir, dass es kein Problem sei, am Düsseldorfer Flughafen auszusteigen und dass das Personal vor Ort informiert werde. Doch es kam alles anders…

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Wie ich lernte, meine Behinderung zu akzeptieren…

Wie ich lernte, meine Behinderung zu akzeptieren…

Wenn man mich heute nach dem Umgang mit meiner Behinderung fragt, dann vergleiche ich es oft mit einer Haarfarbe: Ich habe sie, und manchmal ist sie okay – und manchmal nervt sie einfach. So entspannt bin ich nicht immer mit meiner Behinderung umgegangen.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Kinderkanal – Barrierefreiheit – Design für Alle

Kinderkanal – Barrierefreiheit – Design für Alle

Für die KiKa-Sendung Erde an Zukunft ist Felix mit Raúl Krauthausen in Berlin unterwegs. Raul hat die wheelmap entwickelt. „Wheelmap” steht für Rollstuhlkarte, denn “wheel” ist Englisch und bedeutet „auf Rädern rollen” und „map” bedeutet Straßenkarte. Es ist eine Online-Rollstuhlkarte, auf der Freiwillige weltweit rollstuhlgerechte Orte sammeln und verzeichnen können, wie zum Beispiel Restaurants, Geschäfte, Kinos oder öffentliche Gebäude. Diese Informationen stehen im Internet allen Nutzern zur Verfügung. Jeder – nicht nur Rollstuhlfahrer – kann im Internet nachlesen, welche Orte einer Stadt barrierefrei sind. Die wheelmap gibt es auch als App fürs Handy.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

“Ich kann nicht anders” — TV-Spot für Chrismon

Raúl Krauthausen ist das Gesicht der Kampagne „Ich kann nicht anders. Menschen, die sich engagieren“. Warum? Weil auch er so ein Mensch ist. Für seinen Verein „SOZIALHELDEN“, der hilfreiche Projekte unterstützt, erhielt der Berliner das Bundesverdienstkreuz. Das Online-Portal „Leidmedien.de“, das für klischeefreie Berichterstattung über Menschen mit Behinderungen sensibilisiert, wurde für den Grimme Online Award nominiert.

Krauthausens jüngstes Projekt ist die Wheelmap, eine interaktive Karte im Internet, auf der jeder anzeigen kann, welche öffentlichen Gebäude rollstuhl- oder kinderwagengerecht sind. Krauthausen, der wegen der so genannten Glasknochenkrankheit (Osteogenesis Imperfecta) selbst im Rollstuhl sitzt, ist ausgebildeter Telefonseelsorger, studierte Design Thinking, entwickelte eine Kampagne für den Alternativen Nobelpreis und moderierte Radioshows. Er sagt von sich:

„Ich bin immer schon fragend durch die Welt gefahren. Wenn ich etwas sehe, was mich stört, denke ich: Muss das wirklich so sein? Und versuche, Lösungen zu finden.“

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Überall nur blaue Autos

Überall nur blaue Autos

Es soll Menschen geben, die Inklusion nicht kennen. Aber wenn man sich ständig damit beschäftigt, hat das Konsequenzen.
Wenn ich manchmal mit Freunden unterwegs bin, erlaube ich mir einen kleinen Spaß und sage einfach: „Mensch, es sind immer mehr blaue Autos unterwegs.“ Wenn dann der Kumpel oder die Kumpeline anfängt, den Verkehr zu beobachten, dann sagen sie meist: „Stimmt“, aber eigentlich ist es nur ein selektiver Prozess der Wahrnehmung, der bei uns einsetzt, und wir sehen mehr von dem, was wir auch beobachten.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Das Wahllokaltest-Finale

Das Wahllokaltest-Finale

Tags:

Heute war ich wieder in meinem Wahllokal in Kreuzberg. Vor gut vier Wochen habe ich hier mit Michael Wahl, Petra Groß und Guildo Horn für die Aktion Mensch gestanden und den Auftakt unserer Wahllokaltest-Tour gestartet.
Anlass für mich, eine kleine Bilanz zu ziehen, was sich geändert hat, bzw.

Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top