Raul Krauthausen - Aktivist

Blog

KRAUTHAUSEN – face to face: Laura Gehlhaar, Autorin

KRAUTHAUSEN – face to face: Laura Gehlhaar, Autorin

In der Sendung „KRAUTHAUSEN – face to face“ lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Einmal Bundesversammlung und zurück: Wie ich den Bundespräsidenten (nicht) wählte

Einmal Bundesversammlung und zurück: Wie ich den Bundespräsidenten (nicht) wählte

Am letzten Sonntag war ich zusammen mit Suse Bauer (Redaktion von KRAUTHAUSEN – face to face) in spezieller Mission unterwegs: Auf Einladung der Piratenfraktion NRW durfte ich an der Bundesversammlung teilnehmen und den Bundespräsidenten mitwählen. Ein Bericht: Weiterlesen →

Weiterlesen →

Auf der Suche nach der passenden Assistenz – 11 Tipps für behinderte Menschen

Auf der Suche nach der passenden Assistenz – 11 Tipps für behinderte Menschen

Tags:

  Für ein selbständiges Leben benötigen einige Menschen mit Behinderung Unterstützung im Alltag; das ist der Job sogenannter persönlicher Assistenten*innen. Allerdings passt nicht jede*r Assistent*in zu den speziellen Bedürfnissen eines Assistenznehmenden. Worauf sollte ich achten? Wo beantrage ich was? Wie finde ich denn bloß die für mich passende Assistenz? Weiterlesen →

Weiterlesen →

Über Political Correctness

Über Political Correctness

  Sprache hat Macht: Wahrscheinlich haben wir alle schon einmal etwas als „behindert“ bezeichnet. Oder jemanden „Krüppel“ oder „Spasti“ genannt. Im funk-Nachrichtenformat INFORMR habe ich über die Notwendigkeit von Political Correctness gesprochen.   Sprache hat Macht: Wahrscheinlich haben wir alle schon einmal etwas als „behindert“ bezeichnet. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Als Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit brauche ich Eure Unterstützung für neue Projekte in Text, Bild und Ton.

Als Aktivist für Inklusion und Barrierefreiheit brauche ich Eure Unterstützung für neue Projekte in Text, Bild und Ton.

Als Aktivist für Barrierefreiheit und Inklusion war ich 2016 viel unterwegs und fast immer erreichbar. Dadurch fehlte mir leider häufig die Zeit, Dinge zu recherchieren und aufzuschreiben um auch inhaltlich die nächsten Schritte weitergehen und noch besser helfen zu können. Dieses Jahr werde ich regelmäßig Beiträge in Artikel- oder Videoform rund um das Thema behinderte Menschen in Deutschland produzieren. Aber das schaffe ich nicht alleine, deswegen bitte ich Euch um Unterstützung Weiterlesen →

Weiterlesen →

Inklusive, vielfältige Weihnachtsgeschenke-Tipps

Inklusive, vielfältige Weihnachtsgeschenke-Tipps

Schon in einer Woche ist Weihnachten! Habt ihr schon alles beisammen? Oder gibt’s Geschenkeratlosigkeitsstress? Hier ganz schnell meine vielfältigen, inklusiven Geschenke-Tipps, die ganz sicher noch vor Weihnachten ankommen! Bücher für die Großen: In diesem Jahr war die Bloggerin und Autorin Ninia LaGrande bei mir in der Talkshow und las ein Gedicht aus ihrem Buch vor. Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face: Joana Zimmer, Musikerin

KRAUTHAUSEN – face to face: Joana Zimmer, Musikerin

In der Sendung „KRAUTHAUSEN – face to face“ lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Perspective Daily: „Legt die Regierung behinderte Menschen in Ketten?“

Perspective Daily: „Legt die Regierung behinderte Menschen in Ketten?“

Tags:

An den Reichstag ketten, in der Spree baden, sich in einen Käfig sperren: Die Aktivisten im Kampf für ein besseres Teilhabegesetz waren kreativ, aber nur mäßig erfolgreich. Was bedeutet das neue Gesetz aus der Sicht von Menschen mit Behinderung? An den Reichstag ketten, in der Spree baden, sich in einen Käfig sperren: Die Aktivisten im Kampf für ein besseres Teilhabegesetz waren kreativ, aber nur mäßig erfolgreich. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Behindert, alt – arm! Und Frauenarmut. Vorprogrammiert? #liebernichtarmdran

Behindert, alt – arm! Und Frauenarmut. Vorprogrammiert? #liebernichtarmdran

Altersarmut: Oft Frauensache. Weit über sieben Millionen Minijobs gibt es in Deutsch- land – und ihr größter Teil ist mit Frauen besetzt. 62 % der Minijobs im Gewerbe und 91 % der Minijobs in Privathaushalten leisten Frauen. Sie leiden dort nicht nur unter der ungleichen Bezahlung gegenüber Männern und unter Löhnen auf niedrigstem Niveau: Minijobs sind oft der abschüssige Weg Richtung Altersarmut! Denn durch die sozial meist nicht abgesicherten Jobs rückt Existenzsicherung in weite Ferne. Und was als temporäre Zwischenlösung akzeptabel scheint, entpuppt sich bald als lebenslanger „Normalfall“: Denn die Brückenfunktion in den ersten Arbeitsmarkt ist gering. Frauen sind gegen ihren Willen an Minijobs festgekettet – und die Altersarmut ist vorprogrammiert. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Krauthausen trifft: Margarete Stokowski über Sexismus im US-Wahlkampf

Krauthausen trifft: Margarete Stokowski über Sexismus im US-Wahlkampf

Im ze.tt-Videoformat „Krauthausen trifft“ spreche ich mit Menschen, die inspirieren, über ein aktuelles Thema. Diesmal mit: Margarete Stokowski. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top
%d Bloggern gefällt das: