Raul Krauthausen - Aktivist

Blog

ergopraxis: „Ergos sind eine Art MacGyver“

ergopraxis: „Ergos sind eine Art MacGyver“

Wir treffen in Berlin den Autor und Ideengeber Raúl Krauthausen, der für die Rechte von Menschen mit Behinderung kämpft. Der 35-Jährige erzählt von Schlüsselmomenten aus seinem Leben, die aus ihm den engagierten Menschen gemacht haben, der er heute ist: Weiterlesen →

Weiterlesen →

Mein ganz persönlicher Jahresrückblick

Mein ganz persönlicher Jahresrückblick

2015 - dieses Jahr ist davon gerannt wie kaum ein anderes. Ein Ereignis löste das andere ab - in einem Tempo, das uns alle atemlos werden ließ. Zu oft war das allerdings atemloses Entsetzen. Persönlich war es für mich auch ein Jahr, das viele Hochs und Tiefs beinhaltete und mich privat an so manche Grenze brachte. Aber es endet hoffnungsvoll! Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face: Martin Fromme, Comedian

KRAUTHAUSEN – face to face: Martin Fromme, Comedian

In der Sendung „KRAUTHAUSEN – face to face“ lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

#MapMyDay – Weltweite Bewegung mit interaktivem Stadtplan für mehr Barrierefreiheit

#MapMyDay – Weltweite Bewegung mit interaktivem Stadtplan für mehr Barrierefreiheit

Zum 3. Dezember, dem Internationalen Tag der Menschen mit Behinderung, startet die weltweite Kampagne "MapMyDay" für mehr Aufmerksamkeit auf Barrieren im Alltag. Der Berliner Verein SOZIALHELDEN und die Weltgesundheitsorganisation (WHO) rufen Menschen dazu auf, Orte in ihrer Nachbarschaft auf der Online-Karte Wheelmap.org danach zu bewerten, ob sie rollstuhlgerecht sind oder nicht. Weiterlesen →

Weiterlesen →

zukunft jetzt: „Raus aus der Komfortzone“

zukunft jetzt: „Raus aus der Komfortzone“

Aktivist Raúl Krauthausen hat eine 60-Stunden-Woche. Das muss so sein: Er kämpft für Inklusion. Seine Forderung: Gleiche Chancen für behinderte und nicht behinderte Menschen. Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face: Gisela Höhne vom inklusiven Theater RambaZamba

KRAUTHAUSEN – face to face: Gisela Höhne vom inklusiven Theater RambaZamba

In der Sendung „KRAUTHAUSEN – face to face“ lade ich als Moderator Künstlerinnen und Künstler, Kulturschaffende und Medienleute mit und ohne Behinderung zum Talk ein. In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit einem jeweiligen Gast über künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Weiterlesen →

Weiterlesen →

KRAUTHAUSEN – face to face

Die TV-Talkshow über Kultur & Inklusion. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Ich habe Diskriminierung erlebt. Sie auch? Jetzt bei der Umfrage mitmachen!

Ich habe Diskriminierung erlebt. Sie auch? Jetzt bei der Umfrage mitmachen!

Ihr habt Diskriminierung erlebt? Berichtet davon! Am 1. September 2015 startete die deutschlandweit größte Umfrage zu Erfahrungen mit Diskriminierung. Gemeinsam mit Aydan Özoguz, der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration, und der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung – Verena Bentele ruft die Antidiskriminierungsstelle des Bundes zur Teilnahme auf. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Das „Ein Tag im Rollstuhl“-Problem

Das „Ein Tag im Rollstuhl“-Problem

In meinem Beruf als Aktivist, werde ich oft zu Auftaktveranstaltungen, Kongressen und Podiumsrunden zum Thema Inklusion eingeladen. Es dauert dann meist keine 30 Minuten, bis irgendjemand ohne Behinderung in der Runde beginnt, über die eigenen Erfahrungen im Rollstuhl zu berichten sei esdurch ein gebrochenes Bein oder durch ein sogenanntes “Tag im Rollstuhl”-Projekt. Aber die Sache hat einen Haken... Weiterlesen →

Weiterlesen →

#FragEinfach: „Bist du behindert oder was?”

#FragEinfach: „Bist du behindert oder was?”

Letztens gab es auf Twitter einigen Stress: Der bekannte YouTuber Simon Unge antwortete auf den Tweet eines Freundes mit “Bist Du behindert?” und benutzte das Wort als Schimpfwort. Ein kleiner Shitstorm kam auf: Es wurde getwittert, gemeckert, sich entschuldigt – und am Ende verabredeten Simon Unge, MrTrashpack und ich uns in Berlin, um über die Themen Behinderung und Inklusion zu plaudern. Unter dem Hashtag #FragEinfach konntet ihr online mitdiskutieren. Es entstanden zwei Sendungen – eine von Simon Unge, eine von MrTrashpack – in denen eine Menge eurer Fragen beantwortet wurden. Aber es gab so viel Feedback, dass wir gleich mehrere Sendungen hätten drehen können. Deshalb gibt es jetzt hier Antworten auf einige noch offene Fragen von euch: Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top