Leichte Sprache

Was ich mache

Als Ela das All eroberte

Kinderbuch ab dem 26. Februar 2024

Als Ela das All eroberte

Ela ist fasziniert von Planeten, Sternen und Raketen. Ihr Traum? Als Astronautin ins Weltall fliegen! Doch irgendwie glauben nicht alle daran, dass Ela das schaffen kann. Und zwar nur, weil sie mit Rollstuhl lebt.
Zum Glück sind da aber auch Elas bester Freund Ben, der sie immer unterstützt, und Onkel Micha, der Ela ermutigt, weiter an ihre Wünsche und Ziele zu glauben. Ela lernt, dass sie ihre Träume auf die eine oder andere Art verwirklichen kann – und wird. Schließlich führen viele Wege zu den Sternen!

Das erste Kinderbuch von SPIEGEL-Bestseller-Autor Raúl Krauthausen und Multitalent Adina Hermann

  • Wundervolle, empowernde und Mut machende Geschichte für alle Kinder ab 5 Jahren
  • Mit wissenschaftlich geprüften FAQs rund um das All und wertvollen Antworten auf Kinderfragen
    rund um die Hauptfigur Ela
  • Vorwort von (F)Astronautin Insa Thiele-Eich
  • Barrierefreie Typographie für inklusiven Lesespaß
Buchcover: Wer Inklusion will, findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden.

SPIEGEL Bestseller

Wer Inklusion will, findet einen Weg.
Wer sie nicht will, findet Ausreden.

Wie eine zugänglichere Welt uns alle bereichert.

Warum tun wir uns mit Inklusion so schwer? Was bedeutet Barrierefreiheit eigentlich wirklich? Und wie gehen wir mit unserem eigenen internalisierten und dem Ableismus anderer um?

Ich bin ein aktiver Verfechter von Inklusion und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen und kämpfe gegen Diskriminierung und für Sichtbarkeit. Nach zwei Jahrzehnten Arbeit in diesem Bereich stelle ich nun erstmals meine Ansichten und Lösungsansätze in meinem neuen Buch „Wer Inklusion will, findet einen Weg. Wer sie nicht will, findet Ausreden.“ vor.

Inklusion ist ein Menschenrecht, das leider oft vernachlässigt wird. Ich rufe dazu auf, Behinderung als eine Eigenschaft wie die Haarfarbe zu betrachten und fordere ein Umdenken.

In meinem Buch habe ich auch Gespräche mit Expert*innen auf dem Gebiet der Inklusion aufgenommen und biete einen umfassenden Einblick in das Thema sowie Lösungsmöglichkeiten für bestehende Missstände.

Podcast

Im Aufzug

Alleine Aufzugfahren ist langweilig. Daher lade ich mir für meine Aufzugfahrten Gäste ein.

Menschen, mit denen es garantiert nicht langweilig wird. Gäste, die mich und hoffentlich euch inspirieren. Die uns auf neue Gedanken bringen. Eines kann ich euch jetzt schon versprechen: Das werden die spannendsten und unterhaltsamsten Aufzugsfahrten eures Lebens.

"Im Aufzug" Der Podcast mit Raul Krauthausen

Podcast, TV & Video

Die Neue Norm

Muss man drei “Behinderten” zuhören? Muss man nicht, man sollte. Judyta Smykowski, Jonas Karpa und Raúl Krauthausen brechen die Norm des Normalen auf und sprechen über Vielfalt, Inklusion und das Leben von Menschen mit Behinderung.
Eben Die Neue Norm in Zusammenarbeit mit Bayern 2.

Die Neue Norm


Die Neue Norm-Videokolumne bei MDR Selbstbestimmt

In seiner MDR Selbstbestimmt-Kolumne spricht Raul Krauthausen über das Leben mit Behinderung und liefert Denkanstöße rund um die Themen Inklusion und Behinderung.

Podcasts, Video & TV

Krauthausen – face to face

Muss man drei “Behinderten” zuhören? Muss man nicht, man sollte. Judyta Smykowski, Jonas Karpa

In “face to face”-Gesprächen tausche ich mich mit meinen Gästen über ihr künstlerisches Schaffen, persönliche Interessen und Lebenseinstellungen aus. Und natürlich geht es auch ab und zu um das Thema Inklusion.



Buchcover: "Wie kann ich was bewegen? Die Kraft des konstruktiven Aktivismus."

Buch

Wie kann ich was bewegen?

Die Kraft des konstruktiven Aktivismus.

Benjamin Schwarz und ich trafen für dieses Buch 16 der bekanntesten Aktivist*innen Deutschlands. In vielen Gesprächen erfuhren wir die persönlichen Hintergründe und Motive des jeweiligen aktivistischen Handelns sowie neue Gedanken zu den wichtigen politischen Fragestellungen unserer Zeit. Auf Basis dieser Gespräche entstand die Herleitung zum konstruktiven Aktivismus. Überall, wo es Bücher gibt.

Podcast

Wie kann ich was bewegen?

Wie wird aus politischem Protest politisches Handeln? Wie kann ich als einzelner Mensch Einfluss nehmen? Kurz gesagt: Wie kann ich etwas bewegen?
Darüber spricht der politische Aktivist Raul Krauthausen in diesem Podcast mit Deutschlands bekanntesten Aktivistinnen und Aktivisten.


Podcast

Die Jugend von heute

Wie ticken junge Menschen wirklich? Sind sie eher konsumfixiert oder nachhaltig? Sind sie als “Digital Natives 2.0”, mehr im Social Media Zuhause als im echten Leben? Und wo pendeln sie zwischen Sinnsuche & politischem Aktivismus? Im Podcast „Die Jugend von heute“ richte ich diese Fragen an jene, um die es dabei geht: die Jugend.
In jeder Folge interviewe ich eine Person, welche die Generation Z alias Gen Z entweder persönlich vertritt oder sich intensiv mit ihr beschäftigt & auskennt. Zur Gen Z zählt dieser Podcast alle, die zwischen Ende der 1990er und bis Anfang der 2010er zur Welt gekommen sind. „Die Jugend von heute“ entstaubt altbekannte Blickwinkel auf Themen & Trends, die unsere Gesellschaft und den Zeitgeist prägen. Weil früher eben doch nicht alles besser war. Dieser Podcast wird produziert von Studio36.

Cover: Die Jugend von heute

#AbleismusTötet-Logo

Projekt

#AbleismusTötet

#AbleismusTötet ist ein journalistisches Rechercheprojekt zu Gewalt an Menschen mit Behinderungen. Auf Initiative der Menschenrechts- und Behindertenorganisation AbilityWatch e.V. hat ein großes interdisziplinäres Team drei Säulen entwickelt, um diesem Thema öffentlichkeitswirksam, aber zugleich wissenschaftlich fundiert zu begegnen.

Projekt

Die Kinder der Utopie

Eine Kampagne für einen Kinofilm über Inklusion und Erwachsenwerden. Nur am 15. Mai 2019 bundesweit im Kino.

KIMBUK-Festival-Bühne

Projekt

Kinderbuch-Festival KIMBUK

Das vielfältige Kinderbuch-Festival KIMBUK für Macher*innen, Verlage und Nutzer*innen.

Buchcover: "Dachdekcer wollte ich eh nicht werden. Das Leben aus der Rollstuhlperspektive"

Buch

Biographie: “Dachdecker wollte ich eh nicht werden”

Das Leben aus der Rollstuhlperspektive.

Menschen tätscheln ihm den Kopf oder starren ihn an – Raul Krauthausen, im Rollstuhl sitzt und kleinwüchsig ist, weiß, dass viele Menschen Schwierigkeiten haben, mit Behinderten unverkrampft umzugehen. Dabei ist jeder zehnte Deutsche behindert, da sollten wir uns doch eigentlich an den Umgang mit jenen gewöhnt haben, die nicht «normal» sind. Doch das Gegenteil ist der Fall. Raúl Krauthausen sieht seine Behinderung als eine Eigenschaft von vielen. Er beschreibt mit Witz und Sachkenntnis, wie sein Alltag wirklich ist und wie ein Miteinander von Behinderten und Noch-nicht-Behinderten aussehen kann.

re:sponsive-Foto

Video & TV

re:sponsive

Acht Wochen lang ist Raúl Krauthausen im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland unterwegs. Um über eure Themen und eure Fragen zu reden.

Organisation

AbilityWatch

Als DPO (Disabled People’s Organisation) organisiert AbilityWatch Demonstrationen, betreibt Öffentlichkeitsarbeit und weist mit provokanten Aktionen auf die fehlende Gleichberechtigung und mangelnde Einhaltung der UN-Behindertenrechtskonvention hin.

Foto auf dem "Zugang für Behinderte" steht.

Projekt

Inklusionsfakten

Sammlung von Argumenten für inklusive Bildung.

SOZIALHELDEN-Team

Organisation

Sozialhelden*Innen

Seit 2004 entwickeln die SOZIALHELDEN mit Leidenschaft und Spaß lösungsorientiere Projekte rund um die Themen Inklusion und Disability Mainstreaming.

Einmal die Woche gibt es von mir handgepflückte Links aus aller Welt zu den Themen Inklusion und Innovation in meinem Newsletter. Kein Spam. Versprochen.

Die vergangenen Ausgaben gibt es hier.




If you’re interested in our english newsletter
„Disability News Digest“, please subscribe here!