Raul Krauthausen - Aktivist

Begeisterndes

#allin clusive or nothing

Weiterlesen →

11 Survival-Gadgets für Menschen im Rollstuhl um im Alltag zu überleben

11 Survival-Gadgets für Menschen im Rollstuhl um im Alltag zu überleben

Als Feinwüchsiger auf Reisen habe ich schon so manches erlebt und viele Gespräche mit anderen Rollstuhlfahrenden geführt. Mit der Zeit ist eine Liste entstanden, die ich vor jeder Reise abarbeite, um für (fast) alle Eventualitäten gerüstet zu sein: Hier also meine 10 Überlebens-Werkzeuge, die ich möglichst immer dabei habe! Weiterlesen →

Weiterlesen →

Abenteuer Aufzug – 31 Sprüche für mehr Spaß im Fahrstuhl

Abenteuer Aufzug – 31 Sprüche für mehr Spaß im Fahrstuhl

Als Rollstuhlfahrer bin ich ständig auf Fahrstühle angewiesen. Du weißt schon, diese kleinen Gondeln in Gebäuden die, hoch- und runterfahren und einem das Treppengehen ersparen. Jedes Mal, wenn ich mit mehreren Leuten in einem Aufzug bin, beobachte ich, wie wir uns alle anschweigen und versuchen, uns nicht anzugucken. Warum eigentlich? Man könnte ja eigentlich auch nett Small-Talken. Ist ja nur für ein paar Stockwerke. Manchmal, wenn ich gut gelaunt bin, mache ich das auch. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Das eigene Smartphone am Elektrorollstuhl-Akku aufladen

Das eigene Smartphone am Elektrorollstuhl-Akku aufladen

Ich bin wahrlich kein Elektriker, aber als ich vor ein paar Jahren meinen neuen elektrischen Rollstuhl bekam, fragte ich meinen Orthopädiemeister, ob er mir nicht einen USB-Anschluss an den Rollstuhl-Akku bauen kann, damit ich mein Smartphone laden kann. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Mini-Rollstuhlrampe mit LEGO selber bauen.

Mini-Rollstuhlrampe mit LEGO selber bauen.

Neulich schrieb ich, wie ich mir mit meinem 3D-Drucker eine Rampe druckte. Das ganze war natürlich mehr eine Spielerei, als wirklich eine Lösung, die jeder für sich anwenden könnte. Also dachte ich mir: Wie wäre es, wenn man statt eines 3D-Druckers einfach LEGO-Steine nimmt? Weiterlesen →

Weiterlesen →

Mini-Rollstuhlrampe mit einem 3D-Drucker selber drucken.

Mini-Rollstuhlrampe mit einem 3D-Drucker selber drucken.

Mini-Rampe aus einem 3D-Drucker Als ich mir Mitte des Jahres einen 3D-Drucker von MakerBot kaufte, druckte ich Anfangs natürlich vor Allem Schlüsselanhänger und Smartphone-Hüllen zum Lernen und Ausprobieren. Auf einschlägigen Plattformen wie zum Beispiel Thingiverse findet man so allerhand 3D-Modelle zum Nachdrucken. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Gebt den Kindern das Kommando…

Gebt den Kindern das Kommando…

Barrierefreiheitscheck beim KiKA-Nachhaltigkeitstag:Die Kinder testen mit Augenbinden, Kopfhörern und Rollstühlen auf Barrierefreiheit. Seit dem Jahr 2011 wird der Nachhaltigkeitstag des Kinderkanals KiKA jährlich veranstaltet. Viele engagierte Kinder kommen seitdem zusammen, um Ideen und Forderungen für eine bessere Zukunft zu entwickeln. Die gesammelten Forderungen wurden in einer Zukunftsdeklaration an den Rat für nachhaltige Entwicklung und an die UNEP übergeben. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Manchmal bin ich erfreut

Es fällt immer leicht zu meckern. Auch in meinem letzten Blogbeitrag habe ich ziemlich vom Leder gezogen und es ging erschreckend einfach. Kurz danach wurde ich jedoch von einer Freundin gefragt: “Und was macht dir nun Freude?” Erschreckenderweise fiel mir darauf nicht so viel ein, wie erwartet. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Wenn Träume wahr werden…

beim Aufräumen meines E-Mailpostfaches habe ich folgende Abschiedsmail an meine Ex-Kollegen bei Radio Fritz gefunden. Es war eine tolle Zeit. Ich blicke gerne zurück. Liebe Fritzen, Schon als ich 9 Jahre alt war, habe ich Fritz gehört. Es war immer mein größter Traum und Wunsch einmal beim Radio zu arbeiten. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Danke!

Danke!

  Auf den Blogpost vom 14. Juni zum iPhone-Überfall hat sich bis heute eine Menge getan: Nachdem mein Tweet über Nacht eine große Solidaritätswelle ausgelöst hat, berichteten sowohl das Bildblog als auch die CHIP über den Vorfall. Daraufhin bekam ich von Gravis und der Telekom Angebote, mir bei der Neubeschaffung eines iPhones zu helfen, was ich dankend annahm. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top