Raul Krauthausen - Aktivist

Leben mit Behinderung

„Manchmal vergesse ich, dass du im Rollstuhl sitzt.” – Meine Behinderung & ich

„Manchmal vergesse ich, dass du im Rollstuhl sitzt.” – Meine Behinderung & ich

Immer wieder höre ich den Satz: „Ich sehe dich nicht (mehr) als Behinderten.“ - Was wohl gut gemeint ist, kommt bei mir leider nicht immer so an. Weiterlesen →

Weiterlesen →

#findinginclusion

#findinginclusion

Aktivist_innen mit und ohne Behinderung nutzen das Internet, um sich miteinander zu vernetzen und für Inklusion und Barrierefreiheit eine digitale Öffentlichkeit zu schaffen. Die Stimme der digitalen Behindertenbewegung wird immer lauter und vielfältiger. Wir sind Mareice Kaiser (Journalistin & Bloggerin) und Weiterlesen →

Weiterlesen →

Mein Kurzurlaub im HausRheinsberg Hotel am See

Mein Kurzurlaub im HausRheinsberg Hotel am See

Nach Jahren war ich dieses Wochenende mal wieder im Urlaub. Ich verband eine Lesung aus meinem Buch im Haus Rheinsberg mit einem Kurzurlaub im besagten Hotel. Die Stadt Rheinsberg ist ein staatlich anerkannter Erholungsort im Landkreis Ostprignitz-Ruppin in Brandenburg am Rhin. Weiterlesen →

Weiterlesen →

#SetzEinZei­chen! – Bot­schaf­ter für CBM-Kampagne zur Post-2015-Agenda der Vereinten Nationen ge­sucht.

#SetzEinZei­chen! – Bot­schaf­ter für CBM-Kampagne zur Post-2015-Agenda der Vereinten Nationen ge­sucht.

Im September 2015 verabschieden die Vereinten Nationen (UN) mit der Post-2015-Agenda neue Ziele, wie die Welt zukunftsfähig gestaltet werden kann. In dieser globalen Entwicklungsagenda dürfen die Rechte und Chancen von Menschen mit Behinderungen nicht vergessen werden. Deshalb hat die Christoffel-Blindenmission (CBM) die Kampagne "Setz ein Zeichen!" gestartet und ruft zur Unterstützung auf. Weiterlesen →

Weiterlesen →

“Leben mit Behinderung – Immer noch Barrieren?” – SWR Nachtcafé vom 6. März 2015

“Leben mit Behinderung – Immer noch Barrieren?” – SWR Nachtcafé vom 6. März 2015

Ob im Kindergarten, am Arbeitsplatz oder schlichtweg bei der Partnersuche – von einer Teilhabe am Leben sind wir offenbar noch meilenweit entfernt. Da die Schule als Schlüsselbereich gilt, in dem die Gesellschaft frühzeitig zusammen-geführt wird, bekommt diese besondere Aufmerksamkeit. Doch ist der Plan, dass Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam lernen, realisierbar, sodass es für alle ein Gewinn ist? Weiterlesen →

Weiterlesen →

Unterwegs mit dem dicken B

Unterwegs mit dem dicken B

Wer das Merkzeichen „B“ in seinem Schwerbehindertenausweis hat, kann im öffentlichen Personenverkehr eine Begleitperson kostenlos mitnehmen. Für mich eine prima Gelegenheit, neue Menschen kennenzulernen. Ein Erfahrungsbericht. Weiterlesen →

Weiterlesen →

“Nicht dass Sie denken, ich wäre ein Feminist…”

“Nicht dass Sie denken, ich wäre ein Feminist…”

"Nicht dass Sie denken, ich wäre ein Feminist..." Das war der Satz, den mein Sitznachbar auf einer Inklusions-Konferenz zu mir sagte, als auf dem Podium der Vergleich von der Behindertenquote zur Frauenquote gezogen wurde. Ein Satz, der mich zum Nachdenken brachte. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Ausstechform für Kekse: Rollstuhl-Plätzchen backen. “New Accessible Icon”-Edition.

Ausstechform für Kekse: Rollstuhl-Plätzchen backen. “New Accessible Icon”-Edition.

Als ich kurz vor Weihnachten folgendes Rollstuhl-Plätzchen-Ausstechform-Bild bei instagram postete gab es viele positive und interessierte Reaktionen, wo man das käuflich erwerben könnte. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Stolz statt Vorurteile

Stolz statt Vorurteile

Sportlerin Christiane Reppe: Stolz mit Behinderung, statt gegen Vorurteile zu kämpfen. (Foto: Andi Weiland) Ich treibe mich viel auf YouTube herum und zeige auch gerne meinen Arbeitskollegen einen tollen Videoclip. Immer öfter entdecke ich dabei auch junge Menschen mit Behinderung, die stolz sind, statt gegen Vorurteile zu kämpfen. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Inklusion ist, was wir draus machen! #Inklusion2025

Inklusion ist, was wir draus machen! #Inklusion2025

“Ich mag das Wort ‘Inklusion’ nicht!” höre ich immer öfter von Menschen, die mir während meiner Arbeit bei den SOZIALHELDEN begegnen. Meist sind es Menschen mit Behinderung, die enttäuscht von dem Begriff und der (langsamen) inklusiven Entwicklung in unserer Gesellschaft zu sein scheinen. Weiterlesen →

Weiterlesen →

Top