Unsichtbar für Blinde: Alle Wahlergebnisse nur als Grafiken

Thüringen wählt am 27. Oktober einen neuen Landtag. Blinde und Sehbehinderte erwarten von ARD und ZDF eine barrierefreie Berichterstattung über die Landtagswahlen auf Twitter.

Bei den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen am 22. September haben die beiden Öffentlich-Rechtlichen Anstalten alle Hochrechnungen und Zwischenergebnisse auf Twitter immer nur als Grafiken veröffentlicht. Damit bekamen blinde und Sehbehinderte Follower keine aktuellen Informationen zu den Wahlen.

Dabei hätten die Tweets nur die jeweiligen Zahlen der Parteien zusätzich auch im Text enthalten müssen. Doch das war den Verantwortlichen in den Redaktionen der Anstalten anscheinend schon zu viel Arbeit.

Grafiken sind für Menschen mit starken Sehbeeinträchtigungen nun einmal nicht lesbar. Die Zahlen in das Textfeld einzufügen und so auf die behinderten Follower Rücksicht zu nehmen, ist wirklich nicht zuviel verlangt. ARD und ZDF sind dazu sogar verpflichtet!

Dieser Pflicht nicht nachzukommen ist nicht nur ein peinliches Versehen, sondern leider schändliche Ignoranz. Mehrmals bereits wurden sowohl ARD und ZDF von verschiedenen Folloowern au ihre Verpflichtung hingewiesen. Geändert hat das leider jedoch nichts.

Andere Accounts twittern die Zahlen der Hochrechnungen im Textkörper. Möglich iest das also. Warum schaffen ARD und ZDF das nicht?

Blinde und sehbehinderte User zahlen schließlich auch Gebühren für die Öffentlich-Rechtlichen Anstalten. Ihnen fällt es schwerer als anderen, Twitter-Accounts zu suchen, die textbasierte Wahlergebnisse veröffentlichen. Sie müssen sich auf ARD und ZDF verlassen können.

Ohnehin ist es überaus schade, dass viele Bürgerinnen und Bürger mit Behinderung immer um jede Kleinigkeit kämpfen müssen, die eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein sollte. Wer nicht bereit ist, solche selbstverständlichen Rücksichten zu nehmen, der muss sich am Ende den Vorwurf bbehindertenfeindlichen Verhaltens gefalen lassen. Bei ARD und ZDF sitzen Blinde am Wahlabend leider nicht mal in der letzten Reihe.

« »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.