140 Sekunden: „Affekt-Twitterei“

Es war nicht böse gemeint, eher eine Art „Affekt-Tweet“ — als Raul Krauthausen, Rollstuhlfahrer, am Ticketautomaten nach seinem Schwerbehindertenausweis gefragt wird, staunt er nicht schlecht. Skurrilitäten aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers, oder die Geschichte hinter dem Tweet: „Bahnverkäufer: ‚Haben Sie ihren Schwerbehindertenausweis dabei?‘ Ich: ‚Nein, aber ich habe extra meinen Rollstuhl mitgebracht.’“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Einmal die Woche gibt es von mir handgepflückte Links aus aller Welt zu den Themen Inklusion und Innovation in meinem Newsletter. Kein Spam. Versprochen.
Die vergangenen Ausgaben gibt es hier.



If you're interested in our english newsletter
"Disability News Digest", please subscribe here!