Raul Krauthausen - Aktivist

Zu Gast bei Deutschland3000: „Vorurteile über Behinderung – Schluss damit!“ vom 25. Oktober 2018

“Menschen mit Behinderung haben keinen Sex” – das ist nur eines von vielen Vorurteilen, mit denen sich behinderte Menschen herumärgern müssen. Bei Deutschland3000 reagieren sie darauf – mit einem klaren Appell an die Gesellschaft!
.

Ob er Sex haben könne, sei jedenfalls “fast schon ‘ne Kennenlernfrage”, so Raul Krauthausen. Für viele passen Behinderung und Sexualität nicht zusammen. Ein Vorurteil, das die wichtige gesellschaftliche Frage, ob man sich nämlich einen Partner oder eine Partnerin mit Behinderung vorstellen kann, außer acht lässt. Raul, der sich für verschiedene soziale Projekte, die Belange von Menschen mit Behinderung, für Barrierefreiheit und Inklusion einsetzt, ist selbst auf den Rollstuhl angewiesen. Dass er in diesem Rollstuhl irgendwohin geschoben wurde, wo er gar nicht hinwollte, hat Raul auch schon erlebt. Ist das noch hilfsbereit oder schon übergriffig?
Den Behindertenausweis zu beantragen war für Roman eine unangenehme Situation. Er fühlt sich schließlich nicht in erster Linie als Schwerbehinderter oder Blinder. Die steuerlichen Erleichterungen haben ihn dann aber doch überzeugt, erklärt er.
Als Emily als kleinwüchsige Frau ein Kind adoptieren wollte, wurde ihre Eignung, Mutter zu sein, in Frage gestellt. Das hat die kleinwüchsige Amerikanerin schwer getroffen.
Hugito, der in einer Wohngruppe für Menschen mit geistiger Behinderung lebt, musste ein ganzes Jahr auf einen Platz in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderungen warten. Wenn Menschen Ausdrücke wie “Du bist ja voll behindert” benutzen, um zu beleidigen, fühlt er sich wie Müll.
Barrierefreiheit ist für Raul ein großes Thema. Als er mit seinem E-Rolli bei einem Vorstellungsgespräch eine Absage bekam, weil die Firma keine behindertengerechten Toiletten hatte, war er empört. Schließlich werden behindertengerechte Toiletten erstattet.
Es gibt viele Vorurteile über Menschen mit Behinderung. Wie wir Diskriminierung stoppen? Wie Inklusion funktionieren kann und wir alle lernen können, mit Menschen mit Behinderung umzugehen? Am besten spricht man mit dem blinden, gehörlosen, kleinwüchsigen, gehbehinderten …. Menschen selbst darüber.

Post a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top
%d Bloggern gefällt das: