iXNet- Das neue Netzwerk von und für Akademiker*innen mit Behinderungen

Ich habe zwei brennende Fragen an die Leser*innen dieser Kolumne:

Warum haben Menschen mit Behinderung, obwohl sie zunehmend über Hochschulabschlüsse verfügen, noch immer geringere Karriere- und Beschäftigungschancen in hochqualifizierten Berufsfeldern als nicht-behinderte Menschen? Weshalb wird hier bisher so viel wertvolles Potenzial verschenkt, obwohl Deutschland die UN-Behindertenrechtskonvention bereits vor mehr als zehn Jahren ratifiziert hat?

Wir vom Inklusiven Expert*innen Netzwerk (iXNet) wollen daran etwas ändern. Deshalb bauen wir ein wissenschaftlich fundiertes, webbasiertes, wohnortunabhängiges und barrierefreies Informations- und Unterstützungsangebot auf.

Es bietet Information, Peer Support und Mentoring, um Akademiker*innen mit Behinderung auf ihrem beruflichen Weg zu stärken und deren Beschäftigungsperspektiven nachhaltig zu verbessern. Durch gezielte Vernetzung, Informationen, Beratung und den Austausch miteinander wollen wir Hürden bei der Stellensuche, Bewerbung und Karriereplanung behinderter Akademiker*innen abbauen und Karrierechancen erhöhen.

Und hier kommen Sie, liebe Leser*innen, ins Spiel. Unterstützen Sie iXNet!

Wenn Sie an der Thematik interessiert sind, können Sie sich in unseren Verteiler aufnehmen lassen. Wenden Sie sich dafür bitte an uns.

Als potenzielle*r Mentee oder Mentor*in mit Behinderung können Sie sich auch für die Teilnahme an unserem Mentoringprogramm bewerben. Wenden Sie sich dafür bitte Dr. Ursula Sautter vom Hildegardis-Verein e.V..

Als Expert*in auf Ihrem Berufsfeld mit und ohne Behinderung können Sie außerdem dazu beitragen, das Netzwerk von iXNet auszubauen und mit anderen in Austausch zu treten.

Als Akademiker*in mit Behinderung haben Sie die Möglichkeit, das Angebot von iXNet schon zu testen, bevor es im Mai 2020 online geht. Wenn Sie Tester*in werden wollen, wenden Sie sich bitte an uns.

Sowohl als Nutzer*in der Plattform als auch als Expert*in können Sie zudem an der Begleitstudie teilnehmen.

Und wenn Sie von iXnet erfahren haben, können Sie schließlich gerne auch andere Menschen informieren und für dieses Projekt begeistern.

Weitere Infos zu iXnet, das durch den „Ausgleichsfonds für überregionale Vorhaben zur Teilhabe schwerbehinderter Menschen am Arbeitsleben“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für drei Jahre gefördert wird, finden Sie auf unserer Webseite www.ixnet-projekt.de. Kontaktieren Sie uns gerne.

« »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.