„Leben mit Behinderung – Immer noch Barrieren?“ – SWR Nachtcafé vom 6. März 2015

Ob im Kindergarten, am Arbeitsplatz oder schlichtweg bei der Partnersuche – von einer Teilhabe am Leben sind wir offenbar noch meilenweit entfernt. Da die Schule als Schlüsselbereich gilt, in dem die Gesellschaft frühzeitig zusammen-geführt wird, bekommt diese besondere Aufmerksamkeit. Doch ist der Plan, dass Behinderte und Nichtbehinderte gemeinsam lernen, realisierbar, sodass es für alle ein Gewinn ist?

Wie weit sind die gesellschaftlichen Strukturen nach jahrzehnterlanger und intensiver Förderung gewachsen, dass sich behinderte Menschen tatsächlich integriert fühlen? Welche Lebensbereiche bleiben ihnen noch verwehrt?

Etwa 7,5 Millionen schwerbehinderte Menschen leben unter uns in Deutschland, fast jeder zehnte ist körperlich oder geistig schwer beeinträchtigt. Der Alltag bedeutet für sie und ihre Angehörigen eine enorme Herausforderung, auch wenn die Politik sich um Inklusion, um Gleichstellung bemüht. Doch wie selbstverständlich ist heute wirklich das Miteinander mit Behinderten?

Die Gäste in der Sendung:

  • Leslie Malton – Schauspielerin mit behinderter Schwester
  • Kirsten Bruhn – ehemalige Behindertensportlerin
  • Raul Krauthausen – Behinderten-Aktivist
  • Andreas Stoch – Kultusminister Baden-Württemberg
  • Bernd Saur – Vorsitzender Philologenverband Baden-Württemberg
  • Kirsten Jakob und Christa Schwarz – Mütter von Kindern mit Down-Syndrom
  • Antje und Rüdiger Claaßen-Fischer – Liebesglück trotz Behinderung
  • Prof. Elisabeth Wacker – Diversitätssoziologin
« »

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.