Liebes Sozialamt, liebe Ursula von der Leyen,

VermögenserklärungLiebes Sozialamt, liebe Ursula von der Leyen,

warum tut ihr uns Menschen mit Assistenzbedarf so etwas an?

Wollt ihr, dass wir uns an dieser Gesellschaft beteiligen, so wie Menschen ohne Behinderung auch, oder wollt ihr permanent in unser Leben schauen und gucken, ob wir zur Sparmasse taugen?

Inklusion sieht anders aus!

Zornig,
Raul Krauthausen

« »
  1. Um es konkret zu machen:

    Wir dürfen einen Bausparvertrag haben.

    Düren nicht sparen.

    Dürfen kein „Vermögen“ über 2.600 € haben.

    Müssen mit dem doppelten Hartz IV-Satz auskommen.

    Haben keine adäquate Altersvorsorge, weil wir ja nicht sparen dürfen.

    Sollten keine Partnerschaft und Familie haben, mit der wir zusammen wohnen. (Partner müssen Assistenz bis zur eigenen Bedürftigkeit mitbezahlen)

    Weitere Infos hier: http://www.forsea.de/projekte/Teilhabesicherunggesetz/THSG_start.shtml

  2. Mal ehrlich: warum solltest Du anders behandelt werden, als andere Menschen? Du darfst einen Bausparvertrag haben, Du darfst auch sparen. Dann bekommst Du aber vom Amt nicht die Leistung gezahlt. Der Staat, und staatliche Leistungen sind nicht dafür da, dass die Hilfeempfänger auch noch Vermögen aufbauen. Wie ungerecht wäre denn das bitteschön anderen Leuten gegenüber? Denen wird auch nicht was bezahlt und nebenher sparen sie noch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.